| 20:45 Uhr

Anruf genügt, Hilfe kommt

FOTO: Frank Auffenberg (aff) ("TV-Upload Auffenberg"
Daheim leben, selbstbestimmt und so lange wie möglich: Die beiden Gemeindeschwestern plus, Renate Humble und Edith Baur, sollen ältere Bürger in den 44 Orten der Verbandsgemeinde Prüm dabei unterstützen - wie ihre Kolleginnen das in den anderen Eifeler Kommunen ebenfalls tun. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben dabei: den Menschen aus ihrer Isolation zu helfen.

Deshalb rufen sie auch dazu auf, sich bei ihnen zu melden. Man erreicht sie unter der Telefonnummer 06551/1489555 im Konvikt Prüm, Sprechzeiten sind Montag 10 bis 12 Uhr, Donnerstag 14 bis 16 Uhr. Der Anrufbeantworter im Büro wird zudem regelmäßig abgehört. Das Modellprojekt mit den Gemeindeschwestern wird bis Ende 2018 vom Land Rheinland-Pfalz finanziert, Beratungen sind kostenlos, neutral und vertraulich. (fpl)/TV-Foto: Fritz-Peter Linden