| 14:36 Uhr

Bauarbeiten
Aus der Tiefe des Kanals

Baustelle Petersplatz Bitburg
Baustelle Petersplatz Bitburg FOTO: TV / Dagmar Schommer
Bitburg. (scho) Ganz schön tief runter geht es in der Petersstraße. Da verlegen Bauarbeiter gerade die Hausanschlüsse für den neuen Kanal. Mehr als drei Meter tief ist der Graben an manchen Stellen. Während der Bereich rund um den Petersplatz rechtzeitig zum verkaufsoffenen Sonntag wieder mit Schotter belegt ist, wird der Graben in der Petersstraße erst mal offen bleiben. „Wir machen, was wir können, aber es ist halt eine Baustelle“, sagt Firmen-Chef Otmar Diesch. Für Montag hat sich das Trierer Landesmuseum angekündigt. Der Bereich liegt innerhalb der ehemaligen mittelalterlichen Stadtmauer. Zuletzt haben die Bauarbeiter dort weniger historische Überbleibsel entdeckt: Bommerlunder-Flaschen – womöglich aus der Bauzeit vor mehr als 50 Jahren, als der damals neue Kanal verlegt wurde. Von Dagmar Schommer
Dagmar Schommer

(scho) Ganz schön tief runter geht es in der Petersstraße. Da verlegen Bauarbeiter gerade die Hausanschlüsse für den neuen Kanal. Mehr als drei Meter tief ist der Graben an manchen Stellen. Während der Bereich rund um den Petersplatz rechtzeitig zum verkaufsoffenen Sonntag wieder mit Schotter belegt ist, wird der Graben in der Petersstraße erst mal offen bleiben. „Wir machen, was wir können, aber es ist halt eine Baustelle“, sagt Firmen-Chef Otmar Diesch. Für Montag hat sich das Trierer Landesmuseum angekündigt. Der Bereich liegt innerhalb der ehemaligen mittelalterlichen Stadtmauer. Zuletzt haben die Bauarbeiter dort weniger historische Überbleibsel entdeckt: Bommerlunder-Flaschen – womöglich aus der Bauzeit vor mehr als 50 Jahren, als der damals neue Kanal verlegt wurde.

Foto: Dagmar Schommer