| 21:53 Uhr

Auszeichnungen für mehr als ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft

Das Foto zeigt die Jubilare und ihre Ehefrauen sowie weitere VdK-Mitglieder nach der Feierstunde. Foto: privat
Das Foto zeigt die Jubilare und ihre Ehefrauen sowie weitere VdK-Mitglieder nach der Feierstunde. Foto: privat
Bitburg. (red) In einer kleinen Feierstunde hat der VdK-Kreisverband Bitburg-Prüm fünf Mitglieder anlässlich ihrer sehr langer Verbandstreue geehrt. Im Beisein der jeweiligen Ortsverbandsvorsitzenden und Ehefrauen der Geehrten zeichnete der Kreisvorsitzende Siegfried Laub folgende Mitglieder aus:Baptist Thielen (Dingdorf) für 60 Jahre Mitgliedschaft; Matthias Schommer (Orsfeld, 60 Jahre); Heinrich Krämer (Stadtkyll, 60 Jahre); Jakob Goedert (Beilingen, 60 Jahre) und Peter Dahm Peter (Büdesheim, 40 Jahre).



Kreisvorsitzender Siegfried Laub erinnerte bei der Feierstunde an das Jahr 1950, in dem die ältesten Jubilare in den VdK eingetreten waren. Damals wurde mit dem Bundesversorgungsgesetz (BVG) ein einheitliches Versorgungsrecht für alle Kriegsopfer im Bundesgebiet geschaffen, für den VdK damals ein sozialpolitischer Erfolg.

1960 erreichte der VdK dann das erste Neuordnungsgesetz in der Kriegsopferversorgung mit einer Erhöhung aller Grundrenten und der Einführung des Berufsschadensausgleichs.

1970 kam das erste Anpassungsgesetz zur Kriegsopferversorgung. Erstmals wurde eine jährliche Anpassung der Kriegsopferrenten in Anlehnung an die Rentenversicherung garantiert, so wie es der VdK gefordert hatte.

Mit einem kleinen Imbiss und Umtrunk wurde die Feier abgerundet.