| 17:55 Uhr

Polizei
Volksfreund-Leser warnt vor neuer Betrugsmasche

Bitburg. Bei Anruf Betrug: Erst im Februar hat der Trierische Volksfreund vor kriminellen Banden gewarnt, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben, vor angeblichen Bedrohungen warnen – und unter dem Vorwand Geldscheine auf ihre Echtheit überprüfen zu wollen, ihre Opfer nur abzocken. Von Dagmar Schommer
Dagmar Schommer

Bei Anruf Betrug: Erst im Februar hat der Trierische Volksfreund vor kriminellen Banden gewarnt, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben, vor angeblichen Bedrohungen warnen – und unter dem Vorwand, Geldscheine auf ihre Echtheit überprüfen zu wollen, ihre Opfer nur abzocken.

Nun scheint eine weitere Telefon-Masche im Umlauf. Darauf machte uns ein TV-Leser aufmerksam. Er wurde von einem „Euro Jackpott“ angerufen und unter Druck gesetzt, binnen 48 Stunden eine noch offene Forderung von 5000 Euro zu begleichen.

Obwohl der Mann absolut sicher ist, keine offene Rechnungen zu haben, hat ihn das Vorgehen der Anrufer verunsichert. „Die haben solchen Druck aufgebaut, dass ich zu aufgeregt war, noch nach einer Telefonnummer zu fragen.“ Natürlich hat er die Polizei Bitburg informiert. Für die ist das ein klarer Fall versuchten Betrugs. Polizistin Nina Huwer rät: „Gehen Sie auf solche Anrufe grundsätzlich nie ein, lassen Sie sich nicht verunsichern.“ Zudem mögen Betroffene versuchen, sich die Nummer des Anrufers zu notieren, sich eine Nummer für Rückfragen geben zu lassen – und umgehend die Polizei informieren.

Wer ähnliche Erfahrungen machen musste, melde sich bei der Polizei Bitburg, Telefon 06561/9685-0.