| 17:29 Uhr

Wettbewerb
Bitburg gewinnt dritten Platz bei Wettbewerb

Bitburg. Die Stadt Bitburg hat beim Wettbewerb „Kommune bewegt Welt“ den dritten Platz belegt. Dies teilte die Verwaltung in einer Pressemitteilung mit. Der Preis wird von der Organisation Engagement Global und dem Bundesentwicklungsministerium an Gemeinden und Landkreise vergeben, die „herausragende kommunale Beispiele zu Migration und Entwicklung“ vorweisen können. Von Christian Altmayer
Christian Altmayer

Die Bierstadt wurde dabei in der Kategorie „Städte mit bis zu 20 000 Einwohner“ ausgezeichnet.

Warum die Jury gerade Bitburg ausgewählt hat? Das hat laut der Stadtverwaltung verschiedene Gründe. Punkten konnten die Eifeler offenbar mit ihrem Alasitas-Weltladen, mit der Zertifizierung als „Fair-Trade-Stadt“, mit der Initiative „Bitburg für eine solidarische Welt, mit ihrer „Flüchtlingshilfe im Eifelkreis“, dem Projekt „Engagierte Stadt“ und einem regelmäßigen Treff polnischer Pflegekräfte in der Region, die sich hier austauschen.

Ein Schwerpunkt der Bewerbung habe bei der vom Stadtrat im vergangenen Jahr beschlossenen Unterstützung der Gemeinde Nkoumissé-Sud gelegen. Die Stadt fördert seit Dezember ein Hilfsprojekt in dem Ort in Kamerun (der TV berichtete). Dotiert ist der dritte Platz mit 10 000 Euro. Darüber, was mit dem Preisgeld passieren soll, werde noch beraten, teilt die Verwaltung mit.