| 12:47 Uhr

Bitburger Brauerei feiert 200 Jahre Geschichte (Fotostrecke)

Bitburg. Anfangs holte man sein Bier bei der Brauerei zu Fuß ab, später wurden Fässer mit Pferdekutschen ausgeliefert. Heute gibt es Bitburger rund um den Globus. Die Brauerei blickt auf 200 Jahre Geschichte zurück. Impressionen vom heutigen Fest in Bitburg von unserem Fotografen. red/dpa

Vor 200 Jahren als kleine Landbrauerei gegründet, ist sie heute eine der größten Deutschlands: die Bitburger Brauerei. Kurz vor dem runden Firmengeburtstag, der am heutigen Sonntagin der Braustätte Bitburg-Süd (Eifelkreis Bitburg-Prüm) gefeiert wird , gibt man sich in der Eifel optimistisch. Bier werde auch in 50 oder in 100 Jahren „auf jeden Fall“ immer noch gerne getrunken, sagte der Sprecher der Geschäftsführung der Bitburger Braugruppe, Axel Dahm, der Deutschen Presse-Agentur. „Ich glaube an die Kategorie Bier, denn Bier ist eines der schönsten Produkte Deutschlands.“

Die Brauerei wolle auch in Zukunft „ein familiengeführtes, unabhängiges und erfolgreiches Unternehmen sein“, sagte Dahm. „Daher arbeiten wir kontinuierlich daran, die Brauerei für die Zukunft weiter zu entwickeln, um sie gut aufgestellt an die nächste Generation übergeben zu können.“ Derzeit wird das Unternehmen in siebter Familiengeneration geführt.

2016 haben die Eifeler Brauer 3,8 Millionen Hektoliter Bier verkauft. Der Ausstoß der Brauerei macht mehr als die Hälfte des Gesamtabsatzes der Bitburger Braugruppe aus (2016: 7,0 Millionen Hektoliter), zu der auch Köstritzer, Licher, Wernesgrüner und König Pilsner gehören. Die Gruppe setzte 2016 insgesamt 786 Millionen Euro um.

Künftig will Bitburger stärker im Ausland wachsen. Vor allem Märkte in Asien und die USA seien dabei im Blick, hatte Dahm im März gesagt. Am Standort Bitburg arbeiten inklusive Außendienst rund 1000 Mitarbeiter. Auf dem deutschen Markt ist der Bierabsatz seit Jahren rückläufig.

Bei Bitburger selbst begann einst alles ganz klein. Nachdem 1817 Johann Peter Wallenborn die kleine Landbrauerei gegründet hatte, wurde das Bier in Holzfässern zunächst mit Pferdefuhrwerken ausgeliefert und später per Schiene ins Rheinland transportiert. Heute gibt es Bitburger auf allen Kontinenten - die Brauerei beliefert weltweit mehr als 30 000 Gaststätten, Restaurants und Hotels.

FOTO: Klaus Kimmling