| 21:07 Uhr

Der Eingemeindung entgegen

WAXWEILER. Walter I. und Lydia I. (Thielen) aus Lauperath-Scheidchen haben die Regentschaft über die Narren im Prümtal übernommen. Am Samstag wurden sie vor dem "Haus des Gastes" proklamiert. ARRAY(0x273d5eb50)

Spannung herrschte bis zuletzt in der Prümtalgemeinde. Und dann die Überraschung: Auch in diesem Jahr regiert ein Prinzenpaar "vom Berg" die Waxweilerer Narren. "90 Prozent lagen wieder falsch mit ihren Vermutungen", freute sich KG-Vorsitzender, Hermann-Josef Pauls über den gelungen Coup. Wie bereits in der vergangenen Session musste Ortsbürgermeister Klaus Juchmes auch für 2005 die Amtsgeschäfte an Regenten aus Lauperath-Scheidchen übergeben. "Es kann nicht mehr lange dauern, bis Waxweiler endgültig dort eingemeindet wird", feixte Juchmes. Bevor er seinen Platz als erster Bürger einnahm, übergab er dem Prinzenpaar Walter I. und seiner Gattin Lydia I. eine Liste noch zu erledigender Bauarbeiten in Waxweiler und dekorierte die Tollitäten mit einer Arbeitskette. Denn im wirklichen Leben ist Walter Thielen Bauunternehmer. Doch für die Session hat der Maurermeister offenbar ganz andere Pläne: "Haut auf den Putz, feiert und lacht, so wie es Euer Prinzenpaar macht", rief er den Waxweiler Narren zu. Begeistert begrüßten diese die neuen Herrscher vor dem "Haus des Gastes". "Das haben wir im Burgflecken abgeguckt", gestand Hermann-Josef Pauls und freut sich, dass die erste Prinzenproklamation unter freiem Himmel gleich mit Sonnenschein begleitet wurde. "Mit dem Wetter, das klappt auf jeden Fall besser als in Schönecken", sagte der KG-Vorsitzende und begrüßte die zahlreich erschienen Karnevalsjecken. Ihre Aufwartung machten den Waxweiler Regenten auch die Prinzenpaare mit Gefolge aus Daleiden, Lothar I. und Elli I. (Metz), und aus Wetteldorf-Schönecken, Robert I. (Kauth) und Martina I. (Schellen), sowie eine Abordnung der "Lingeber Kauzekääp". Nach der Proklamation zogen Prinzenpaare und Narrenvolk unter musikalischer Begleitung durch den Musikverein "Lyra" in das Bürgerhaus und machten das Motto von Walter I. und Lydia I. zur Devise. Weiter geht's im Waxweiler Karneval am Donnerstag, 3. Februar, mit dem Möhnenball im Bürgerhaus, am Samstag, 5. Februar, 20.11 Uhr, mit der Kappensitzung im Bürgerhaus und am Montag, 7. Februar, ab 14.11 Uhr, mit dem Rosenmontagsumzug.