| 21:33 Uhr

Der Natur auf der Spur

Viel Spaß hatten die Teilnehmer des Bergcamps der Grund- und Hauptschule Neuerburg. Foto: Schule
Viel Spaß hatten die Teilnehmer des Bergcamps der Grund- und Hauptschule Neuerburg. Foto: Schule
Das traditionelle Bergcamp der GHS Neuerburg auf dem Ammeldinger Sportplatzgelände fand dieses Jahr vom 7. bis 9. September statt. An einem Wochenende verbrachten 60 Schüler mit zahlreichen Helfern eine erlebnisreiche, naturverbundene Zeit im Zeltlager, das unter dem Motto "Da bewegt sich etwas - Tiere in Feld, Wald und Wasser" stand.

Ammeldingen/Neuerburg. (red) Eine Exkursion im Rahmen des Bergcamps der GHS Neuerburg zu den Biberbauten im Alfbachtal, bei einen Mitarbeiterin des Biberzentrums Fischbach die Lebensweise der Biber anschaulich darstellte, gehörte zu den Höhepunkten des Bergcamps. Im Anschluss daran gab es eine Forellenzucht bei Bleialf zu sehen. Ein weiterer Höhepunkt des Wochenendes war die Waldwanderung mit den Förstern Mettler und Wagner, im Laufe derer die Schüler auf spielerische Weise erfuhren, welchen Schwierigkeiten und Gefahren Altvögel bei der Aufzucht ihrer Jungen ausgesetzt sind. Die Präsentation der heimischen Fauna im Waldmobil der Kreisjägerschaft vertiefte die Erkenntnisse. Der Familienwandertag wurde in diesem Jahr erstmalig in das Programm des Bergcamps integriert. So genossen Eltern und Gäste nach einer Wanderung auf den Ammeldinger Höhen den Grillabend, der vom Schulelternbeirat, dem Förderverein und der GHS Neuerburg organisiert wurde. Zum Ausklang des Bergcamps fand ein besinnlicher Gottesdienst mit Pater Simon statt. Das Leitungsteam mit Sandra Dummann und Mario Rubinski bedankte sich bei den vielen Helfern.