| 17:53 Uhr

Freizeit
Ein begehbares Ei entsteht

BITBURG (uhe) Ein eher ungewöhnliches Sommerferienprojekt der Jugendhilfeeinrichtung Karree Eifel hat gestern im Bitburger Maximinerwäldchen begonnen. Gemeinsam mit der Bildhauerin Heile Löwentraut (Bildmitte, rechts) und  dem Künstler Jean-Marie Weber (links) werden Kinder und Jugendliche bis Mitte kommender Woche ein rund 2,20 Meter hohes und durch eine runde Öffnung begehbares Lehmei bauen. Bevor es losgeht, zeigt Löwentraut den Teilnehmern ein kleines Modell. So soll das fertige Projekt am Ende aussehen. Foto: Uwe Hentschel
BITBURG (uhe) Ein eher ungewöhnliches Sommerferienprojekt der Jugendhilfeeinrichtung Karree Eifel hat gestern im Bitburger Maximinerwäldchen begonnen. Gemeinsam mit der Bildhauerin Heile Löwentraut (Bildmitte, rechts) und dem Künstler Jean-Marie Weber (links) werden Kinder und Jugendliche bis Mitte kommender Woche ein rund 2,20 Meter hohes und durch eine runde Öffnung begehbares Lehmei bauen. Bevor es losgeht, zeigt Löwentraut den Teilnehmern ein kleines Modell. So soll das fertige Projekt am Ende aussehen. Foto: Uwe Hentschel FOTO: Uwe Hentschel
BITBURG. (uhe) Ein eher ungewöhnliches Sommerferienprojekt der Jugendhilfeeinrichtung Karree Eifel hat am Mittwoch im Bitburger Maximinerwäldchen begonnen. Gemeinsam mit der Bildhauerin Heike Löwentraut (Bildmitte, rechts) und dem Künstler Jean-Marie Weber (links) werden Kinder und Jugendliche bis Mitte kommender Woche ein rund 2,20 Meter hohes und durch eine runde Öffnung begehbares Lehmei bauen.

Bevor es losgeht, zeigt Löwentraut den Teilnehmern ein kleines Modell. So soll das fertige Projekt am Ende aussehen.

Foto: Uwe Hentschel