| 20:48 Uhr

Ein Hotel von heute mit Essen von gestern und Preisen von morgen

Biersdorf. Restlos ausverkaufter Saal und ein begeistertes Publikum: Die Premierenvorstellung des Stücks "Grand Malheur" der Theatergruppe Biersdorf ist bei den Zuschauern gut angekommen.

Biersdorf. Von wegen "Grand Malheur": Restlos ausverkauft war das Bürgerhaus in Biersdorf am See, als die Theatergruppe Biersdorf das gleichnamige Stück zum ersten Mal präsentierte.
Als "Grand Malheur" entpuppt sich aber das Kur- und Wellnesshotel "Faltenburg" - ein Hotel von heute mit Essen von gestern und Preisen von morgen, in dem es drunter und drüber geht: Der korrupte und schmierige Hoteldirektor Dr. Klaus Kowalski (Bernhard Schares) bekommt vom Aufsichtsrat die Verwaltungsleiterin und Controllerin Sabine Brändle (Martina Haller) ins Haus geschickt, um ein Arbeitszeitmanagement einzuführen und finanzielle Ungereimtheiten aufzuklären. Fitnesstrainerin Jenny (Anna-Maria Schneider), die resolute Putzfrau Elli (Walburga Weides) und der träge Hausmeister Hans (Lorenz Bisenius) sind die guten Seelen des Hotels. Nach und nach trudeln die Gäste ein (Horst Weides, Marion Carl, Anne Valerius, Melanie Molitor-Baden), und das Chaos mit vielen lustigen Momenten und einem unerwarteten Ausgang nimmt seinen Lauf (weitere Mitwirkende: Martin Steinbach, Martijn de Winter, Felix Schares, Marcel Hommerding). Weitere Vorstellungen der Theatergruppe gibt es im Festsaal des Hauses Beda in Bitburg am 4. Januar (20 Uhr), 5. Januar (14.30 Uhr), 11. Januar (20 Uhr), 12. Januar (14.30 Uhr), 18. Januar (20 Uhr) und 19. Januar (14.30 Uhr). red
Karten gibt es, teilweise nur noch für bestimmte Vorstellungen, unter anderem bei der Kulturgemeinschaft der Stadt Bitburg, Telefon 06561/6001-220/-225, und dem Gasthaus Billen in Biersdorf, Telefon 06569/212.