| 21:34 Uhr

"Einer spinnt immer"

Für so manchen Hingucker hat die Theatergruppe Biersdorf in den vergangenen 25 Jahren schon gesorgt. Und das ist auch beim aktuellen Stück so. Foto: privat
Für so manchen Hingucker hat die Theatergruppe Biersdorf in den vergangenen 25 Jahren schon gesorgt. Und das ist auch beim aktuellen Stück so. Foto: privat
Eine erfolgreiche Premiere am ersten Weihnachtstag feierte die Theatergruppe Biersdorf vor begeistertem Publikum im ausgeverkauften Bürgerhaus in Biersdorf am See mit dem Stück "Einer spinnt immer". Weitere Veranstaltungen in Bitburg folgen.

Biersdorf am See. (red) Die Theatergruppe Biersdorf feiert im kommenden Jahr Jubiläum: Sie blickt auf 25-jährige Bühnenerfahrung zurück, und das wird im Haus Beda in Bitburg publikumswirksam gefeiert. Bei dem Jubiläumsstück "Einer spinnt immer" dreht sich alles um Otto Ofenloch (Felix Schares), einen vermögenden Privatier, der unbedingt einmal in seinem Leben eine Irrenanstalt von innen kennenlernen möchte. Freiwillig, versteht sich. Sein Neffe Ottfried (Bernhard Schares) will ihm dabei helfen. Er ist nämlich in Siggi (Claudia Jegen), die Nichte der Pensionsbesitzerin Lieselotte Ballermann (Marika Weides) verliebt. Da Otto Ofenloch der finanziell angeschlagenen Pension unter die Arme greifen soll, schwindelt Ottfried ihm vor, diese Pension sei eine Heilanstalt.Versprechungen, nichts als Versprechungen

Es ist zum Brüllen, was Otto alles mit den "Insassen" erlebt. Der launige Major (Leo Hülpes), ein Weltreisender (Helmut Weniger), eine Schriftstellerin (Melanie Molitor), ein Möchtegernschauspieler (Martin Steinbach), die Hausbesitzerin Florence Wipperling (Walburga Weides), ihr sympathischer junger Bruder (Lorenz Bisenius) und eine heiratswillige Dame (Karin Hilgers) machen ihm das Leben schwer.Jedem "Verrückten" macht er Versprechungen - und denkt natürlich nicht daran diese einzulösen. Wer die Premiere verpasst hat, braucht nicht lange zu warten. Die Theatergruppe Biersdorf ist an folgenden Tagen im Festsaal des Hauses Beda in Bitburg zu Gast: Samstag, 5. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 6. Januar, 14.30 Uhr, Samstag, 12. Januar, 20 Uhr und Sonntag, 13. Januar, 14.30 Uhr. Hierzu lädt die Kulturgemeinschaft Bitburg ein.Eintrittskarten für die verschiedenen Aufführungstermine gibt es im Vorverkauf bei der Stadtverwaltung Bitburg, Telefon 06561/6001-220/-225, bei der Tourist-Information Bitburger-Land, Telefon 06561/94340, bei der Volksbank Biersdorf, Telefon 06569/980, im Getränkemarkt Weis in Biersdorf, Telefon 06569/963612 und im Gasthaus Billen in Biersdorf, Telefon 06569/212. Für alle Vorstellungen im Haus Beda in Bitburg kann die Sitzreihe ausgewählt werden.