| 16:02 Uhr

Bücher
Entspannt durch die Eifel radeln

Norbert Schmidt, Radeln für die Seele, Klappenbroschur, Droste-Verlag, 192 Seiten, 16,99 Euro.
Norbert Schmidt, Radeln für die Seele, Klappenbroschur, Droste-Verlag, 192 Seiten, 16,99 Euro. FOTO: TV / Droste Verlag
Bitburg-Prüm/Daun. Im Droste-Verlag ist ein neuer Radwanderführer erschienen. Der Autor Norbert Schmidt hat 15 Wohlfühltouren beschrieben. Von Stefanie Glandien
Stefanie Glandien

Für alle, die Radfahren nicht unbedingt nur als Sport ausüben möchten, sondern auch gerne einen Blick in die Landschaft werfen und lieber genussvoll in die Pedale treten möchten, gibt es einen neuen Radwanderführer. Erschienen ist er im Droste-Verlag und geschrieben hat ihn Norbert Schmidt.

Der bekennende Rheinländer findet Entspannung und Inspiration auf den Premium-Routen in den rheinischen Mittelgebirgen und kennt sich als langjähriges Vorstandsmitglied des ADFC NRW bestens in der Fahrradszene aus.

Nun hat er die Eifel auf zwei Rädern erkundet und 15 „Wohlfühltouren“ zusammengestellt. Diese sind zwischen 23 bis maximal 60 Kilometer lang und verlaufen fast ausnahmslos abseits verkehrsreicher Bundes- oder Landesstraßen. Berücksichtigt wird bei seinen Beschreibungen auch das kulinarische und kulturelle Angebot, das man entlang der Radwege findet. „Wer Erholung und Entspannung auf dem Fahrrad sucht, ist in der Region Eifel bestens aufgehoben“, schreibt der Autor in seinem Vorwort.

Die Wege, die er in seinem Buch beschrieben hat, führen entlang von Flüssen, Stauseen oder auf zu Radwegen umgebauten ehemaligen Bahntrassen. Zu jeder Tour liefert er Informationen über Länge, Höhenmeter und Dauer und vergibt Sternchen für Entspannungs-, Genuss- und Romantikfaktor. So erhält zum Beispiel die „Erfrischungstour“, die ab Gerolstein startet und bis nach Kyllburg führt, vier von fünf möglichen Sternen beim Entspannungsfaktor.

Praktisch sind seine Tipps zur Anreise, beste Radelzeit, Beschaffenheit der Wege oder Einkehr. Außerdem listet er viele Ausflugsziele auf. Bei dieser Tour zum Beispiel die Helenenquelle in Gerolstein, die Bertradaburg in Mürlenbach oder das Kloster St. Thomas.

Neben den „Erschfrischungstouren“ hat er auch „Entschleunigungstouren“ kreiert, bei denen sich die Gelegenheit bietet, an besinnlichen Orten zu verweilen. Bei den „Panoramatouren“ gibt es grandiose Ausblicke, wie etwa bei der Strecke rund um Euskirchen, wo es von der Erftaue auf die Höhen der Voreifel geht und man zwischendurch tolle Ausblicke auf die Eifel und in die Kölner Bucht genießen kann.

Wer gerne mit allen Sinnen radelt und Inspiration braucht, wird mit dem Radwanderführer von Norbert Schmidt gut bedient. Das Buch ist schön bebildert, übersichtlich gegliedert und hat ein freundliches Layout.

Das Buch ist auch im Volksfreund-Shop erhältlich.