| 17:52 Uhr

Unwetterschutz
Erdorf wappnet sich für kommende Unwetterlagen

Erdorf. (scho) Welche Gewalt Wasser haben kann, wurde beim Starkregen im Juni auch im Bitburger Stadtteil Erdorf deutlich. Orts-Vorsteher Werner Becker zeigte in der Sitzung des Stadtrats am Donnerstagabend Bilder von dem, was bis dahin keiner in dem Ort für möglich gehalten hat: Erdorf wurde im Juni gleich drei Mal geflutet. Von Dagmar Schommer
Dagmar Schommer

Das sonst meist trockene Flussbett des Eidenbachs grub sich unter den reißenden Wassermassen tiefer und tiefer. Häuser wurden überschwemmt, Grundstücke zerstört.

„Die Bahnlinie entwickelte sich zu einem Damm, entlang dessen sich die Fluten ihren Weg bahnten“, sagt Becker. Den Schaden beziffert er auf rund eine Million Euro. Rund 60 Gebäude seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Stadtteil arbeitet weiter intensiv an einem Hochwasserschutzkonzept. Für rund 185 000 Euro soll nun auch die Böschung des Eidenbachs gesichert werden. Das hat der Stadtrat einstimmig so beschlossen.