| 21:46 Uhr

Erkunde die Region!

Yvonne Sandoval aus Kalifornien war mit ihren beiden Kindern auf der Messe unterwegs. TV-Foto: Schirin Dammjakob
Yvonne Sandoval aus Kalifornien war mit ihren beiden Kindern auf der Messe unterwegs. TV-Foto: Schirin Dammjakob
Die Air Base Spangdahlem lädt vom 6. bis 8. August alle Angehörigen des 52. Jagdgeschwaders und deren Familien zur Veranstaltung "Explore the Eifel" ein. Bereits gestern konnten sich die Teilnehmer bei einer Messe über mögliche Ziele informieren. Von unserer Mitarbeiterin Schirin Dammjakob

Spangdahlem. Die Berge, das Grüne und vor allem der Wein, das sind die Dinge, die viele Amerikaner der Air Base Spangdahlem häufig mit dem Begriff "Eifel" in Verbindung bringen. Diese Assoziationen sind aber durchaus noch ausbaufähig. Daher lädt die Air Base Spangdahlem vom 6. bis zum 8. August alle Flugplatzangehörigen zur Veranstaltung "Explore the Eifel", übersetzt "Erkunde die Eifel", ein.

Messe informiert über mögliche Reiseziele



Um sich im Voraus zum Beispiel über mögliche Reiseziele zu informieren, wurden die Airmen und deren Familien am Freitag zu einer Informationsmesse auf die Base eingeladen. Dort konnten sie sich bei vielen Ausstellern informieren.

"Eigentlich sollte es besser ‚Explore the Country' heißen und nicht ‚Explore the Eifel', sagt der Aussteller Klaus Hepp. Auf der Messe sind nämlich auch Aussteller aus der Eifler Umgebung vertreten: sei es Luxemburg, Belgien oder der Hunsrück.

Eine breite Palette an englischsprachigen Ausflugspaketen, Besichtigungsmöglichkeiten und regionalen Produkten erwartete die Besucher. Die Resonanz fiel dabei mehr als positiv aus. "Um 12 Uhr waren schon fast alle Informationsbroschüren weg", sagte Jenny Klose von einem Reisebüro in Speicher.

Nicht weniger begeistert waren die Amerikaner von den Ständen der Weingüter, wo der Wein nach Herzenslust verkostet werden durfte. Auch das Wellnessangebot stand bei den Besuchern hoch im Kurs. Viele der Amerikaner sind erst seit kurzem in Deutschland und hatten bisher kaum Gelegenheit, die Gegend zu erkunden.

Soldaten mögen Berge und Burgen



Dabei mangelte es keineswegs an Interesse: "Wir mögen hier vor allem die Berge, das Grüne, die vielen Burgen und überhaupt die bezaubernde Landschaft", schwärmte der Soldat Timothy Gallagher.

Auch, dass die Menschen hier in der Gegend sehr familiär, nett und umgänglich seien, ist Gallagher bereits aufgefallen. "Leider hapert es noch ein wenig an der deutschen Sprache", bedauerte Carol Fox, die mit ihrer Familie erst vor drei Wochen nach Deutschland gekommen ist.

"Die Veranstaltung ‚Explore the Eifel' stellt einen wichtigen Baustein zur Integration dar", sagt Oberst Christopher Weggeman. Die gut besuchte Informationsmesse am Freitag lässt dar auf schließen, dass "Explore the Eifel" auch in diesem Jahr erfolgreich sein wird.