| 21:30 Uhr

Flower-Power auf dem Plateau

Beim Frühlingskonzert des MV Ferschweiler wurden verdiente Mitglieder geehrt. Foto: MV Ferschweiler
Beim Frühlingskonzert des MV Ferschweiler wurden verdiente Mitglieder geehrt. Foto: MV Ferschweiler
Beim Frühlingskonzert des Musikvereins Ferschweiler gab es nicht nur Märsche und Polkas zu hören, sondern auch Musik aus der Hippie-Zeit. Zudem wurden verdiente Mitglieder geehrt und neue Mitglieder in den Verein aufgenommen.

Ferschweiler. (red) Das Frühlingskonzert des MV Ferschweiler in der Josef-Hoor-Halle in Ferschweiler wurde mit dem Marsch "Opening" eröffnet. Der Erste Vorsitzende Jörg Thome begrüßte die Zuhörer und übergab das Mikrofon an Carlo Kaufmann, der durch das Programm des Abends führte. Als nächstes wurde der "Spanische Zigeunertanz" vorgetragen. Bei den "Saxophone Dreams" traten die ersten Solisten in Aktion: Julia Barg und Stefanie Franzen. Weiter ging es mit "Winnetou-Melodien", einer Zusammenfassung der bekanntesten Titelmelodien der gleichnamigen Karl-May-Filme. Mit dem Stück "Cherry Pink" setzte sich Solo-Trompeter Michael Schuckart gekonnt in Szene, bevor sich der gesamte Verein mit "Hello Mary Lou" in eine kurze Pause verabschiedete. Nach der Pause ging es mit dem Marsch "Mens sana in corpore sano" und "Simon and Garfunkel", einem Medley ihrer bekanntesten Stücke, sowie "Spirit of 69"" weiter, womit "Woodstock-feeling" auf das Plateau gezaubert wurde. Gespielt wurde außerdem "If you leave me now" von "Chicago", die "Beach Boys Golden Hits", "Der Polkakönig" und "Schwarzwaldmarie". Erst nach mehreren Zugaben verließ der MV die Bühne.An diesem Abend wurden für fünfjährige Mitgliedschaft geehrt: Pia Feilen, Ruth Feilen, Kathrin Bisenius, Stefanie Franzen und Matthias Mossal. Mit einer Urkunde wurden außerdem noch Kathrin Hinkes (Flügelhorn) und Lina Heck (Saxofon) neu in den Verein aufgenommen, da sie seit September Musikunterricht erhalten.