| 21:07 Uhr

Für Diebe gibt’s nur "Schwarzgeld"

Die Banken schützen ihre Automaten: Bei jedem Angriff wird der Inhalt mit einem schwarzen Farbstoff vernichtet. Foto: red
Die Banken schützen ihre Automaten: Bei jedem Angriff wird der Inhalt mit einem schwarzen Farbstoff vernichtet. Foto: red
BITBURG-PRÜM. (sn) Keine Chance für Diebe: Die Banken und Sparkassen in der Eifel rüsten sich gegen immer dreisteren Diebstahl. Die Volksbank Bitburg hat bereits ihre Geldautomaten mit so genannten "Schwarz-Patronen" umgerüstet. Weitere Geldinstitute schließen sich dieser Aktion an.

"Abschreckung möglicher Diebe ist unser Ziel", sagt Rudi Rinnen von der Volksbank Bitburg. Die zahlreichen Raubüberfälle auf Geldausgabeautomaten der Banken und Sparkassen in der Eifel in den vergangenen Jahren werden wohl der Vergangenheit angehören, hofft er. In Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Wittlich haben sich sämtliche Bankenvertreter der Eifel getroffen und über geeignete Sicherheitsmaßnahmen diskutiert. Allen voran hat die Volksbank Bitburg eG, die mehrfach betroffen war, die Koordinierung einer umfassenden Lösung vorangetrieben. Zusammen mit den Herstellern von Geldautomaten sind die bestehenden Geräte nachgerüstet worden mit so genannten "Schwarz-Patronen". Diese spezielle Farbpatrone ergießt sich automatisch über die Geldscheine, sobald ein gewaltsames Einwirken auf einen Geldautomat von den Sensoren festgestellt wird. Die Konsequenz: Sämtliche Geldscheine sind absolut unbrauchbar. "Das dürfte die Eifel zukünftig für Raubüberfälle uninteressant erscheinen lassen", sagt Rinnen. "Wir haben unsere Geldausgabeautomaten bereits umgerüstet. Die Nachbarinstitute Kreissparkasse Bitburg-Prüm und Raiffeisenbank östliche Südeifel eG haben sich dieser Lösung sofort angeschlossen." Als sichtbares Zeichen für die Umrüstung bringen die Banken und Sparkassen Aufkleber in verschiedenen Sprachen an mit der Aufschrift: "Unsere Automaten sind abgesichert. Bei jedem Angriff wird der Inhalt vernichtet." Das neue Sicherungssystem ist nicht ganz preiswert. Allein die Volksbank Bitburg investierte einen fünfstelligen Betrag, um ihre Automaten mit dem System umzurüsten. Daneben wurden weitere Vorhaben besprochen und umgesetzt, die die Kreditinstitute in der Eifel sicherer machen sollen.