| 15:30 Uhr

KLASSE!-Kochworkshop startet
Gesunde mexikanische Küche: Fiesta, fiesta Mexicana!

 Die Teilnehmer des KLASSE!-Kochworkshops mit der AOK haben viel Spaß bei der Zubereitung der Gerichte.
Die Teilnehmer des KLASSE!-Kochworkshops mit der AOK haben viel Spaß bei der Zubereitung der Gerichte. FOTO: TV / Björn Pazen
Wittlich. Achtklässler der Clara-Viebig-Realschule plus aus Wittlich waren die Ersten, 35 weitere Klassen werden folgen: Die neue Reihe von KLASSE!-Kochworkshops ist gestartet. Alle Gerichte drehen sich um Tortillas & Co. Von Björn Pazen

Tortillas, Tacos, Enchiladas oder Totopos, dazu Salsa und Guacamole, Picadillo de Costa, tropischer Fruchtsalat und ein Kokos-Limetten-Getränk - willkommen in Mexiko! Dass die mexikanische Küche nicht nur abwechslungsreich, bunt und voller intensiver Geschmäcker ist, sondern auch sehr gesund sein kann, das erfahren in den kommenden Wochen insgesamt 36 Schulklassen aus der gesamten Region. Denn die Küche Mexikos steht im Fokus der diesjährigen KLASSE!-Kochworkshops, die die KLASSE!-Partner AOK Rheinland-Pfalz anbietet.

Nach gesunden Alternativen zu Fast Food oder gesunden Partyhäppchen stehen im sechsten Jahr der Reihe im Rahmen des Volksfreund-Schulprojekts nicht nur scharfe Gerichte aus Mittelamerika auf dem Programm, sondern auch Süßes. Der Startschuss zur Kochworkshop-Reihe erfolgte an der Clara-Viebig-Realschule plus in Wittlich. Lehrerin Melanie Immig hatte sich mit ihrer achten Klasse beworben - und zählt zu den 36 Gewinnern.

AOK-Ernährungsberaterin Ursula Elsen erläuterte im Theorieteil, warum die mexikanische Küche dank viel pflanzlichem Eiweiß wie aus Bohnen oder der Verwendung von viel frischem Obst und Gemüse so gesund ist. Dann startete die Klasse in verschiedenen Gruppen mit der Zubereitung.

Zwei Jungs waren für den bunten Bohnensalat zuständig, andere für die Salsa und Guacamole, die dann mit Totopos gedippt wurden. Picadillo de la Costa ist geschmacklich etwas ganze Besonderes: Hackfleisch mit der fruchtigen Note von Ananas, Bananen und Birnen, aber auch der Schärfe von Chili, Knoblauch und Zwiebeln. Wer es lieber vegetarisch mochte, kam bei Enchilada veredura zum Zug. Eine andere Gruppe kümmerte sich um den Nachtisch - Natilla-Pudding mit Zimt, Vanille, Milch und Maisstärke oder als Alternative Fruchtsalat.

Am Ende waren alle stolz auf ihr gesundes mexikanisches Essen: „Eine tolle Abwechslung zum Unterricht, und wir haben viel gelernt“, war die einhellige Meinung der Schüler, ehe alle gemeinsam das Ergebnis ihres Kochworkshops probierten. Und in einem anderen Punkt waren sich alle einig: Gesundes Essen zuzubereiten ist doch gar nicht so schwer.

Eine Bildergalerie gibt es unter www.volksfreund.de/fotos.