| 20:39 Uhr

Heute startet die Bitburger Herbstkirmes

Bitburg. Bitburg (uhe) "Die Veranstaltung steht und fällt mit dem Wetter", sagt Lolita Sonnier. Und deshalb sei die Bilanz der Bitburger Herbstkirmes im vergangenen Jahr ähnlich durchwachsen gewesen wie die Witterung.

Für dieses Jahr sind die Prognosen deutlich besser. Entsprechend zuversichtlich ist deshalb auch Sonnier. Am Angebot jedenfalls soll es nicht scheitern. "Das ist in diesem Jahr fast genau das gleiche wie im letzten", sagt die Schaustellerin. Nur dass ein Rundfahrgeschäft durch ein neues ersetzt worden sei. Organsiert wird die Herbstkirmes auf die Bitburger Bedaplatz auch in diesem Jahr wieder von den beiden Schaustellerfamilien Sonnier aus Badem und Altmeier aus Esslingen. Und um die Bitburger ein wenig aus der Reserve zu locken, werden zum heutigen Kirmesstart um 16 Uhr eine halbe Stunde lang Freifahrten an sämtlichen Fahrgeschäften angeboten.
Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Besonderheit, wie Lolita Sonnier erklärt. Und die betrifft das Feuerwerk am Kirmessamstag. "Das Feuerwerk wird nicht von irgendjemand abgeschossen, sondern von einem dreimaligen Feuerwerk-Weltmeister", betont die Schaustellerin. "Der war auch schon für das große Abschlussfeuerwerk beim Lukasmarkt zuständig", fügt sie hinzu. Der Lukasmarkt in Mayen gilt als eines der größten Volksfeste in Rheinland-Pfalz und zählt jedes Jahr zwischen 250 000 und 300 000 Besucher.