| 10:51 Uhr

Hmmm, das schmeckt!

Leckere Früchtchen: Das Erdbeerpflücken auf dem Erdbeerfeld von Bauer Greif in Trier-Zewen macht den Biesdorfer Schüler der Klasse 9c sichtlich Spaß. Foto: Franz Bittner
Leckere Früchtchen: Das Erdbeerpflücken auf dem Erdbeerfeld von Bauer Greif in Trier-Zewen macht den Biesdorfer Schüler der Klasse 9c sichtlich Spaß. Foto: Franz Bittner
"5 am Tag" nennt sich die Aktion im Rahmen des Comenius-Programms, an dem sich das St.-Josef-Gymnasium Biesdorf beteiligt. Fünf Stücke Obst sollen den Schülern täglich schmecken. Ausprobiert haben sie es mit leckeren Erdbeeren.

Biesdorf. (red) In den Gängen stehen halbleere Schüsseln mit Erdbeeren, grüne Stängel liegen auf dem Boden, einige Lehrer und Schüler verlassen essend das Gebäude. Noch am Ende des Schultages stand am Gymnasium Biesdorf alles im Zeichen der Erdbeere. Die Schüler beteiligten sich auf Initiative von Franz Bittner im Rahmen des Comenius-Programms an der von der Europäischen Union geförderten Aktion "5 am Tag". Sie soll europaweit Kinder und Jugendliche dafür begeistern, fünf Stücke Obst am Tag zu essen.

Im Rahmen eines Aktionstages durften alle Schüler frische Erdbeeren naschen. Rund 80 Kilogramm der leckeren Früchtchen hatten die Klasse 9c und ihr Lehrer Peter Winter in Trier-Zewen auf dem Feld von Landwirt Greif gesammelt. "Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt", meinte Schülerin Lisa Kattinger. "Ich glaube, dass viele Schüler gar nicht wissen, wie schlecht sie sich ernähren. Durch die Erdbeeren werden sie darauf aufmerksam gemacht."

Doch damit nicht genug: Ernährungsberaterin Irmgard Lütticken (DLR Eifel) informierte zum Thema "Gesund essen und trinken - Fit für Schule und Sport!". Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und stellten anschließend zahlreiche Rückfragen. Schüler der Comenius-Partnerschulen in Diekirch (L), Gray (F), Zeist (NL), Guben (Brandenburg) und aus Biesdorf haben zudem eine Wanderausstellung mit selbst gestalteten Plakaten zum Thema "Lebe gesund" zusammengestellt, die im Altbau des Gymnasium zu sehen ist.

Ziel des Projektes und des Aktionstages ist es, bei den Schülern das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu wecken und zu schärfen. Doch bei einer einmaligen Aktion darf es nach Meinung der Schüler nicht bleiben. "Solche Infoveranstaltungen zur gesunden Ernährung sollte man regelmäßig machen", sagte Neuntklässler Josef Weber, "damit die Wirkung nachhaltig wird."