| 20:40 Uhr

Hochzeiten, Geburten, Sterbefälle: Von allem ein bisschen mehr

 In Bitburg kommen wieder mehr Kinder zur Welt. Symbolbild: DPA
In Bitburg kommen wieder mehr Kinder zur Welt. Symbolbild: DPA FOTO: ("g_pol3"
Bitburg. Marie und Ben sind voll im Trend: Diese beiden Namen haben die Eltern der 2015 in Bitburg geborenen Kinder am häufigsten gewählt. Im vergangenen Jahr gab es mehr Geburten, Eheschließungen und Sterbefälle als im vorangegangenen.

Bitburg. In Bitburg haben im vergangenen Jahr 497 Kinder das Licht der Welt erblickt. Davon waren 260 Jungen und 237 Mädchen. Das sind dreißig Kinder mehr als im Jahr 2014, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Davon wohnen 220 im Bitburger Stadtgebiet. Das sei ein erstaunliches Plus von 167 gegenüber 2014, als es noch 53 Bitburger Kinder waren.
Kein Fabian in 2015


Beliebtester Vorname bei den neugeborenen Mädchen war 2015 Marie (acht Mal), gefolgt von Anna, Mia und Sophia (jeweils sieben Mal). Vorjahressieger Emma landete mit fünf Nennungen nur auf Platz neun. Bei den Jungs entschieden sich die Eltern jeweils zehn Mal für den Vornamen Ben und Leon. Beide Namen waren auch schon in 2014 sehr beliebt. Es folgen Elias (acht Mal) sowie David und Felix (jeweils sieben Mal). Vorjahressieger Fabian wurde 2015 allerdings nicht ein einziges Mal gewählt. Insgesamt halte der Trend zu traditionellen Namen an, stellt die Stadtverwaltung fest. So sind Lena oder Leni, Charlotte und Elisabeth ebenso wie Jakob, Michael, Paul und Moritz unter den beliebtesten Namen zu finden.
Auch bei den Eheschließungen registrierten die Standesbeamtinnen der Stadt Bitburg erneut eine Steigerung gegenüber 2014. Insgesamt 55 Paare gaben sich vor dem Standesamt der Stadt Bitburg das Ja-Wort. Das sind nicht nur fünf mehr als noch ein Jahr zuvor, sondern damit konnte auch das beste Ergebnis seit 2009 erreicht werden. 57 Bitburger traten im Jahr 2015 aus der Kirche aus. Das sind zwölf weniger als 2014. Im Jahr 2015 sind in Bitburg außerdem 334 Menschen verstorben. Damit gab es 32 Todesfälle mehr als im Jahr zuvor. Von den Verstorbenen wohnten 208 (2014: 178) Menschen bis zu ihrem Todestag in Bitburg. eib