| 20:41 Uhr

In der Oberkailer Burgstraße wird’s weihnachtlich

Haben noch viel Arbeit vor sich: die Oberkailer bei den Vorbereitungen zur „Adventlichen Burgstraße“. TV-Foto: Agentur Höser
Haben noch viel Arbeit vor sich: die Oberkailer bei den Vorbereitungen zur „Adventlichen Burgstraße“. TV-Foto: Agentur Höser FOTO: ARRAY(0x1440d3ab8)
Oberkail. Die Pfarrgemeinde Oberkail bereitet sich auf den Weihnachtsmarkt "Adventliche Burgstraße" am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Dezember, vor. An der alten Burg werden die Häuser, Scheunen und Gärten geschmückt.

In der Burgstraße, jenem Straßenzug, der auf die ehemalige Wasserburg und das Schloss Oberkail zuläuft, wird es jeden Tag weihnachtlicher. "Mehr als 40 Aussteller bieten ihre Produkte an", kündigt Hildegard Wallscheid an. Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates wird von Alexandra Kipp-Müller und einer Gruppe von zehn Leuten unterstützt. Im Erdgeschoss des Hauses, das früher das Torhaus zur Burganlage war, wird eine Krippenausstellung vorbereitet. Unter dem Motto "Och dat as en Kripp" werden 30 individuell gestaltete Krippen gezeigt, bestehend aus Materialien wie Stoff, Wolle, Korken, Metall, Steinen, Brennholz oder Tannenzapfen. Angeboten werden auch Näharbeiten, Papier- und Holzarbeiten, Leinen und die Deko. Das Rahmenprogramm gestalten Chöre und Tanzgruppen. Der Nikolaus wird die Kinder beschenken. Öffnungszeiten: Samstag, 14 bis 20 Uhr; Sonntag, 10.30 bis 19 Uhr. RH