| 20:35 Uhr

Innenminister Roger Lewentz zeichnet Dudeldorf aus

Dudeldorf. Die Gemeinde Dudeldorf ist mit dem Sonderpreis Innenentwicklung des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" ausgezeichnet worden. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz überreichte am Freitag neben einer Urkunde und einer Glastrophäe einen Scheck in Höhe von 2500 Euro.

Dudeldorf. Als sich am Freitagmittag die Türen der Dienstlimousine des Innenministers an der Dudeldorfer Burg öffneten, drangen die Klänge mehrerer Dudelsäcke aus dem Burgturm. Ein passender Empfang, wie der Mainzer Gast später meinte, als er bei der Begehung des Ortes vermutete, das kleine Gewässer am Untertor hieße doch bestimmt Dudelbach. All das Kennzeichen einer freundschaftlichen und lockeren Atmosphäre, die den Rahmen für eine anerkennende Auszeichnung des Ortes bot.Lob für vorbildliche Arbeit

"Dudeldorf hat auf dem Gebiet der Innenentwicklung vorbildliche Arbeit geleistet. Die Gemeinde punktete mit einem überzeugenden und nachhaltig angelegten Konzept für die Innenentwicklung des Ortes und konnte sich in der Hauptklasse gegen starke Konkurrenz im Landesentscheid 2011 durchsetzen", sagte der Minister. Einer Entleerung des Ortskerns sei frühzeitig mit der Erhaltung und Nutzung alter ortsbildprägender Bausubstanz gezielt entgegengesteuert worden, bekräftigte Lewentz.Die Dudeldorfer freuten sich über so viel Lob und stellten bei einem Dorfrundgang dar, warum der Ort zu Recht die Auszeichnung erhalten hat. Mit vielen Beispielen machte Edgar Kiewel von der Bitburger Kreisverwaltung an Hand von gegenübergestellten, großformatigen Fotos auf die alten und die heutigen Zustände aufmerksam. "Ich bin beeindruckt", sagte Lewentz mehrfach mit Blick auf die renovierten Fassaden alter Bausubstanz."Natürlich bleibt uns noch viel zu tun. Das alte Spritzenhaus etwa und mehrere Gebäude im Ortskern sind noch sanierungsbedürftig", stellte Ortsbürgermeister Reinhard Becker mit erwartungsvollem Blick in Richtung Minister fest. Man werde sehen, was sich machen lasse, meinte Lewentz, der von der starken Dorfgemeinschaft beeindruckt war. Eine ganze Schar von Bürgern folgte dem Politiker bei Rundgang und Vortrag. Gefreut hat er sich auch über einen musikalischen Beitrag der Dudeldorfer Kindergartenkinder. rhvolksfreund.de/fotosvolksfreund.de/videos(ab 16 Uhr) Extra

Die Ortsgemeinde Dudeldorf ist bereits seit 1988 Dorfentwicklungsgemeinde. Sie hat schon früh ein besonderes Augenmerk auf die Innenentwicklung, die Erhaltung und Erneuerung des historischen Ortskerns, gelegt. Mit Hilfe der Dorferneuerung konnten in den letzten Jahren im Dudeldorfer Ortskern 21 private Vorhaben gefördert werden. Aus dem Dorferneuerungsprogramm wurden für die Durchführung dieser Maßnahmen insgesamt rund 240 000 Euro bewilligt. Das damit ausgelöste Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 1,8 Millionen Euro. rh