| 20:35 Uhr

Internationales Familientreffen der Heinzkills in Oberstedem

Oberstedem. Das erste internationale Familientreffen der Heinzkills hat auf dem Eifel-Kastanienhof in Oberstedem stattgefunden. Als der Organisator Rudolf Heinzkill 1995 im Internet in das gerade an den Start gegangene neue Suchsystem Google seinen Namen eingab, erhielt er genau zwei Treffer: Der erste betraf ihn selbst.

Beim zweiten handelte es sich um einen Bürger aus den USA: Richard Heinzkill. Die weiteren Nachforschungen ergaben, dass es noch viele weitere Verwandte in den USA gab. Deren Vorfahren waren Auswanderer, die vor vielen Jahren die Eifel verlassen hatten. 2012 beschloss man, ein internationales Familientreffen zu organisieren, bei dem nun 51 Heinzkills, Heintskills oder Heinzkylls zusammenkommen sollten. Natürlich war die deutsche Seite stark vertreten, von München im Süden bis Einbeck im Norden, und die Eifeler waren alle dabei. Das Familientreffen endete für die amerikanischen Gäste mit einem Konzert von Chris de Burgh vor dem Schloss Beaufort in Luxemburg.
(red)/Foto: privat