| 21:14 Uhr

Keime im Wasser: Insekten sind schuld

Manderscheid. Die Fäkalkeime, die vor einer Woche im Trinkwasser rund um Manderscheid bei einer Routineuntersuchung gefunden wurden, sind verschwunden. Alle aktuellen Proben seien in Ordnung, sagte Jörg Fewinger, Hygieneinspektor beim Fachbereich Gesundheit bei der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich.

Deshalb hat das dortige Gesundheitsamt das Abkochgebot gestern aufgehoben. 3528 Menschen in den Orten Meerfeld, Bettenfeld, Manderscheid, Eckfeld, Pantenburg, Wallscheid und Dierfeld waren von der Vorsichtsmaßnahme betroffen.
"Ursächlich war wohl Insektenbefall", sagte Fewinger. So seien nach Ablassen des Wassers aus dem Hochbehälter Bettenfeld in die Kanalisation eine "nicht unerhebliche Menge Ohrwürmer" gefunden worden. "Die krabbeln ja überall rum und schleppen alles mit sich. Vermutlich sind sie durch Risse im Verblendmauerwerk, die der Extremwetterlage geschuldet sind, in den Hochbehälter gelangt und haben dort über Kabelschächte Zugang zur Wasserkammer bekommen." sos