| 13:08 Uhr

Ärzte-Mangel
Klares Bekenntnis zur Ärzte-Genossenschaft

Bitburg. Einstimmig hat der Kreistag eine Resolution zur Medicus eG verabschiedet. Die Medicus eG ist die Genossenschaft, in der sich Eifeler Ärzte zusammengetan haben, um gemeinsam etwas gegen den Medizinermangel auf dem Land zu unternehmen. Von Uwe Hentschel

Doch noch fehlt der Genossenschaft eine Zulassung (der TV berichtete mehrfach).

Nach der Ablehnung einer Zulassung durch den von der Kassenärztlichen Vereinigung zuständigen regionalen Ausschuss setzt nun der Kreistag Bitburg-Prüm ein Zeichen. „Der Kreistag fordert, über den Antrag der Medicus Eifler Ärzte eG auf Zulassung eines medizinischen Versorgungszentrums neu zu entscheiden und dabei die geltende Rechtslage zu beachten, den Sicherstellungsauftrag zur ärztlichen Versorgung für die Menschen in den Vordergrund der Abwägung zu stellen und den im Eifelkreis entwickelten innovativen Lösungsansatz zu unterstützen“, heißt es in der Resolution.

In der Verbandsgemeinde Speicher wurde am Dienstagabend über eine ähnliche Resolution beraten. Gleiches gilt für den Bitburger Stadtrat und den VG-Rat Südeifel, bei denen das Thema in den Sitzungen am 21. Juni auf der Tagesordnung steht. Auch die Verbandsgemeinden Bitburger Land und Arzfeld wollen die Ärzte-Genossenschaft mit Resolutionen unterstützen.