| 20:33 Uhr

Körpericher Schützen feiern ihre Könige

Die erfolgreichen Schützen freuen sich über ihre Auszeichnungen. Foto: Verein
Die erfolgreichen Schützen freuen sich über ihre Auszeichnungen. Foto: Verein
Körperich. Beim Königsschießen des Körpericher Schützenvereins hat Matthias Auer aus Niedersgegen seine Leistung aus dem Vorjahr wiederholt und ist wieder Jugendschützenkönig geworden. Wilfried Breuer aus Bollendorf gelang in der Schützenklasse der entscheidende Schuss auf den Königsadler.

Körperich. Eingeleitet wurde der Wettkampf traditionsgemäß mit dem Schießen auf die Ehrenscheiben. In der Schützenklasse gelang Helmut Rock aus Obersgegen, bei den Jugendlichen Matthias Auer aus Niedersgegen und bei den Frauen Lisbeth Weimann aus Obersgegen der entscheidende Schuss auf diese begehrten Trophäen.
Geduld und ruhige Hand


Anschließend wurde das Schießen auf den Königsadler vom noch amtierenden Schützenkönig Jörn Schönbeck aus Neuerburg eröffnet.
Viel Geduld und eine ruhige Hand brauchten die Teilnehmer, bis es Josef Weimann aus Obersgegen gelang, den linken Flügel vom Rumpf des Adlers zu trennen und somit zweiter Ritter zu werden. Nach mehreren Schießdurchgängen wurde Michael Lorig aus Rodershausen erster Ritter.
Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde der Wettkampf fortgesetzt. Nach zähem Verlauf strebte dieser gegen 17 Uhr seinem Höhepunkt entgegen. Es wurde gerätselt und spekuliert, wem wohl der alles entscheidende Schuss gelingen würde. Mit Hoffen aber auch mit Bangen wurde die Wirkung der abgegebenen Schüsse registriert. Endlich, mit der Abgabe eines besonders platzierten Schusses, konnte Wilfried Breuer den Adler zu Fall bringen. Unter großen Applaus nahm er die Glückwünsche seiner Schützenfreunde entgegen.
Die Schüler und Jugendlichen gingen bei ihrem Wettbewerb wesentlich gezielter zu Werke. Bereits mit der Abgabe des 158. Schusses konnte Matthias Auer seine besondere Leistung vom Vorjahr wiederholen und wurde erneut Jugendschützenkönig. Als Prinzen stehen ihm diesmal die erstmals teilnehmenden Jungschützen Nico Kolbet aus Mettendorf und Paul Wenzel aus Gentingen zur Seite.
Kette wechselt den Besitzer


Nachdem sich die Spannung gelegt hatte und die Ergebnisse ausgewertet waren, nahm der Vorsitzende Helmut Rock die offizielle Ehrung vor. Zunächst dankte er dem bisherigen König Jörn Schönbeck, der nach einem Jahr die Königskette abgeben musste, für dessen vorbildliche Leistungen als Repräsentant des Vereins. Als Ersatz für die abgegebene Kette wurde Schönbeck der Königsorden überreicht. Anschließend folgten die Ehrung der Ritter und der Prinzen sowie die Abschlussfeier. red