| 16:05 Uhr

Eifel-Einsichten
Scheibchen Fleischwurst?

FOTO: TV / Schramm, Johannes
Wurst, Leser, mag kein allzu elegantes Wort sein (wir hier sagen ja auch eher: Wuchchst), schmeckt aber ganz ausgezeichnet. Vor allem, wenn sie von heimischen Eifelfleischern handwerklich picobello hergestellt und mir dann von freundlich-humorvollen Verkäuferinnen angedreht wird.
Fritz-Peter Linden

Weshalb ich dann gern noch ein Scheibchen mehr nehme als unbedingt nötig. Ein Fest, Leute.

Ein Rätsel aber ist diese neue Jackenmode, die mich daran erinnert: Vor allem an Fußballtrainern sieht man die jetzt immer. Diese schwarz-speckig glänzenden Wurstjacken. Wisst ihr, was ich meine? Nicht die Klamotten, in denen man aussieht wie ne tanzende Fleischwurst (weil Klamotte zu eng), sondern diese irgendwie gesteppten, oder wie immer das heißt, ja ... Wurstjacken eben. Wie heißen die? Bestimmt englisch: „Sausage Jacket“ oder so. Ach, der Kollege Auffenberg ruft mir grade rein: Das heiße „Sommerdaune“.

Schön ist das nicht. Schön aber war dagegen der Vertipper, der mir vorgestern in meiner typischen Wurstigkeit unterlief, als mich der Prümer Wehrführer Lothar Bormann darum bat, die Jahresabschlussübung der Jungs und Mädels anzukündigen. Da schrieb ich nämlich: Freuwillige Feierwehr. Und dachte: wie schön. Wie, manchmal ja dann doch auch, nach erfolgreichem Einsatz, wahr! Lothar meinte, das könne ich ruhig schreiben. Nur bloß nicht „Leiterwagen“ für das Ding, das offiziell „Drehleiter“ heißt. Da sind sie dann eng gerippt, wenn es um ihr Equipment geht. So eng gerippt wie diese Wurstjacken.

Dann dachte ich: Freuwillige Feierwehr? Da sind doch vor dir bestimmt schon tausend andere draufgekommen. Der Gag drängt sich ja sowas von auf. Ich ging das also googeln. Und: nix. Sollte ich da aus Versehen ein Wort erfunden haben? Egal. Die Freiwilligen Feuerwehren, singen wir ihnen hier einmal das verdiente Lob- und Danklied für ihre vielen Einsätze, die sollen von mir aus feiern und sich freuen, so viel es geht. Prost Jungs. Und Mädels. Ein Hoch auf die Freuwilligen Feierwehren! Die sind auf jeden Fall sympathischer als Hetzwillige Hassfratzen.

Und wem das nicht passt, der ist mir Wurst.

Et jit net jerannt.