| 16:43 Uhr

Meinung
Für einige zu teuer

FOTO: klaus kimmling / TV
Badem. Badem ist leider nicht Rommersheim. Denn dort haben die Anlieger seit 30 Jahren für keine Straßensanierung mehr gezahlt. Kein Problem also für den Gemeinderat, jetzt die Satzung auf wiederkehrende Beiträge umzustellen.

Nun bilden alle Anlieger eine Solidargemeinschaft und werden gemeinsam zur Kasse gebeten. In Badem sieht die Sache anders aus. Da zahlt jeder für die Straße vor der eigenen Tür. Und das wird für einige sehr teuer. So kann eine Streuobstwiese schnell zum unbezahlbaren Luxus werden. Dazu kommen die extrem gestiegenen Baukosten. Vielen bleibt da nur der Verkauf des Grundstücks. Dabei sind auch die Gärten hinter den Häusern das, was ein lebendiges Dorf ausmacht. Was könnte helfen? Eigentlich nur noch der Dreh an der Kostenschraube. Die Baukosten müssen runter, auch wenn dafür die Planungen etwas abgespeckt werden müssten.

(sn)