| 21:14 Uhr

Meisterchorsingen mit 570 Akteuren in der Stadthalle Bitburg

Bitburg. Zum 42. Meisterchorsingen und dem vierten "Let\'s Sing"-Wettbewerb der jungen Chöre kamen 570 Sänger aus ganz Rheinland-Pfalz in die Stadthalle, um Medaillen und die silberne Stimmgabel für den besten Chor zu erhalten. Der Landes-Chorverband organisiert diesen Wettbewerb, zu dem rund 700 Zuhörer kamen.

"Die Organisation mit so vielen Menschen ist eine Herausforderung", sagt Wilhelm Husch, Kreisvorsitzender Bitburg-Prüm. Es mussten vier Räume zum Proben bereitgestellt werden, jeder Chor hatte einen Chorpaten. Diese Patenschaften übernahmen der Beda-Frauenchor Bitburg, der Männergesangverein Bitburg und der Männerchor "Kyllecho" Erdorf. Wertungsbester im Pop-, Jazz- und Gospel-Wettbewerb "Let\'s Sing" wurde das Frauenensemble Encantada im MGV Eintracht Biersdorf aus dem Chorverband Altenkirchen. Der Chor bekam nicht nur den Preis des Präsidenten für die beste Tageswertung, Leiterin Kristin Knautz erhielt auch den Dirigenten-Sonderpreis. Die "Swinging Voices" aus Rödersheim in der Pfalz erhielten den Jury- Sonderpreis für die beste Literaturauswahl. Es gibt zudem 13 neue Meisterchöre, die mit der Bewertung "sehr gut" abschlossen. Den Preis des Präsidenten für ein besonders spannendes Programm erhielt der MC Germania Freiendiez, der Junge Chor Plaidt erhielt den Sonderpreis der Jury für die beste Interpretation eines Chorwerks. Im Bild die Sängervereinigung 1886 Heidesheim. (beba)/TV-Foto: Bettina Bartzen