| 11:39 Uhr

Musik
Sascha Lien begeistert das Publikum in Speicher

Speicher. (red) Der bekannte Musicaldarsteller Sascha Lien trat gemeinsam mit dem Musikverein Eifelecho Speicher vor ausverkauftem Saal auf und reiste hierzu in nicht unbekannter Begleitung an. Lien, der jahrelang im Queen Musical „We Will Rock You“ sang, präsentierte Songs von Queen, Udo Lindenberg, Elvis, Joe Cocker, Robbie Williams und John Miles. Nach einem fantastischen Auftakt stellte der Moderator des Abends, Peter Fritzen, fest, dass Sascha Lien aber anscheinend nicht alleine in die Eifel gereist sei und erspäht im Publikum Axel Herrig. So wird auch der aus Speicher stammende Sänger direkt in den Abend mit eingebunden und weckt mit seiner Darbietung von „Just a Gigolo“ Erinnerungen an seinen eigenen Konzertabend im Pfarrheim. Nach langem Stehapplaus setzten die Musiker Herrig und Lien, die auch gemeinsam mit dem Programm „Falco meets Queen“ quer durch Deutschland reisen, mit musikalischer Begleitung durch den Musikverein zum großen Zugabe-Finale an. Nachdem Lien einen weiteren  „Radio Gaga“ zum Besten gegeben hatte, sangen Lien und Herrig mit „Rock Me Amadeus“ und „We Will Rock You“ um die Wette: Während bei den Blasmusikern die Rhythmen von beiden Stücken verschmelzen und höchste Konzentration gefragt ist, üben die Sänger mit dem Publikum den Refrain ein - und so mischt sich minutenlang der Falco-Song mit einem der bekanntesten Stücke von Queen. „Einigen wir uns auf ein Unentschieden“, resümierte Herrig das Duell. Mit „We Are The Champions“ verabschiedete sich der Musicaldarsteller, und die Menge feierte ihn auch für dieses Lied. Der Musikverein Eifelecho ist sich indes sicher, dass dies nicht der letzte Konzertabend dieser besonderen Art war.

(red) Der bekannte Musicaldarsteller Sascha Lien trat gemeinsam mit dem Musikverein Eifelecho Speicher vor ausverkauftem Saal auf und reiste hierzu in nicht unbekannter Begleitung an. Lien, der jahrelang im Queen Musical „We Will Rock You“ sang, präsentierte Songs von Queen, Udo Lindenberg, Elvis, Joe Cocker, Robbie Williams und John Miles. Nach einem fantastischen Auftakt stellte der Moderator des Abends, Peter Fritzen, fest, dass Sascha Lien aber anscheinend nicht alleine in die Eifel gereist sei und erspäht im Publikum Axel Herrig. So wird auch der aus Speicher stammende Sänger direkt in den Abend mit eingebunden und weckt mit seiner Darbietung von „Just a Gigolo“ Erinnerungen an seinen eigenen Konzertabend im Pfarrheim. Nach langem Stehapplaus setzten die Musiker Herrig und Lien, die auch gemeinsam mit dem Programm „Falco meets Queen“ quer durch Deutschland reisen, mit musikalischer Begleitung durch den Musikverein zum großen Zugabe-Finale an. Nachdem Lien einen weiteren  „Radio Gaga“ zum Besten gegeben hatte, sangen Lien und Herrig mit „Rock Me Amadeus“ und „We Will Rock You“ um die Wette: Während bei den Blasmusikern die Rhythmen von beiden Stücken verschmelzen und höchste Konzentration gefragt ist, üben die Sänger mit dem Publikum den Refrain ein - und so mischt sich minutenlang der Falco-Song mit einem der bekanntesten Stücke von Queen. „Einigen wir uns auf ein Unentschieden“, resümierte Herrig das Duell. Mit „We Are The Champions“ verabschiedete sich der Musicaldarsteller, und die Menge feierte ihn auch für dieses Lied. Der Musikverein Eifelecho ist sich indes sicher, dass dies nicht der letzte Konzertabend dieser besonderen Art war.

Foto: Verein