| 07:32 Uhr

Soziales
Neue Jugendpfleger im Altkreis Bitburg

Gemeinsam stark: Doris Rücker, Bereichsleiterin „Kinder, Jugend und Familie“ beim DRK-Kreisverband unterstützt die neuen Jugendpfleger Richard Jutz und Marcel Banz (vorne). Das gilt natürlich auch für Michael Billen, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, Jugendamtsleiter Josef Winandy und DRK-Geschäftsführer Rainer Hoffmann.
Gemeinsam stark: Doris Rücker, Bereichsleiterin „Kinder, Jugend und Familie“ beim DRK-Kreisverband unterstützt die neuen Jugendpfleger Richard Jutz und Marcel Banz (vorne). Das gilt natürlich auch für Michael Billen, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, Jugendamtsleiter Josef Winandy und DRK-Geschäftsführer Rainer Hoffmann. FOTO: Kreisverwaltung Bitburg-Prüm / TV
Bitburg. (red) Sie werden gebraucht und es gibt sie nun auch in den Verbandsgemeinden Speicher und Bitburger Land. Am Rande der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurden auch die beiden neuen Jugendpfleger im Kreis vorgestellt, die zum April ihre Arbeit aufgenommen haben: Richard Jutz aus Kyllburg, der in der VG Bitburger Land eingesetzt ist, und Marcel Banz aus Baustert, der die Jugendpflege in der VG Speicher übernimmt.
Dagmar Schommer

(red) Sie werden gebraucht, und es gibt sie nun auch in den Verbandsgemeinden Speicher und Bitburger Land. Am Rande der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses wurden auch die beiden neuen Jugendpfleger im Kreis vorgestellt, die zum April ihre Arbeit aufgenommen haben: Richard Jutz aus Kyllburg, der in der VG Bitburger Land eingesetzt ist, und Marcel Banz aus Baustert, der die Jugendpflege in der VG Speicher übernimmt.

Die beiden Stellen wurden im Rahmen der ersten Ausbaustufe der Jugendhilfeplanung im Bereich der Jugendarbeit im Eifelkreis Bitburg-Prüm eingerichtet. Träger ist der DRK-Kreiverband.

„Aufgabe der beiden Jugendpfleger ist es, das Rahmenkonzept zur Ausgestaltung der offenen-mobilen Kinder- und Jugendarbeit mit Leben zu füllen“, sagte DRK-Geschäftsführer Rainer Hoffmann. Demnach seien die Jugendpfleger, wie Hoffmann weiter erklärte, für die Planung, Durchführung und Entwicklung von Angeboten mit und für junge Menschen zuständig. Zudem gehe es darum, Ehrenamtliche und Ortsgemeinden, die sich in der Jugendarbeit engagieren, zu beraten und in ihrer Arbeit zu unterstützen und Netzwerke aufzubauen.

Allein in der Verbandsgemeinde Bitburger Land sind knapp 20 Prozent aller Einwohner jünger als 20 Jahre; in der Verbandsgemeinde Speicher sind es sogar gut 21 Prozent. „Durch dezentrale Strukturen der offenen-mobilen Jugendarbeit wollen wir vielfältige Angebote für die Kinder und Jugendlichen in der Fläche des gesamten Kreises schaffen“, sagte Michael Billen, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. Und Jugendamtsleiter Josef Winandy erklärte: „Hierbei wollen wir sowohl die Jugendarbeit in Verbänden und Organisationen wie auch Initiativen der Kinder und Jugendlichen selbst und die offene Jugendarbeit, Jugendtreffs und Jugendräume unterstützen.“

Weitere Informationen zur Jugendarbeit in den Verbandsgemeinden Bitburger Land und Speicher gibt es beim DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, Telefon 06561/6020 331 oder per E-Mail an info@drk-bitburg.de