| 14:22 Uhr

Open House auf der Airbase: Kontrollen am Einlass, Faszination Luftfahrt dahinter

FOTO: Rudolf Höser
Spangdahlem. Die Faszination, die ein Militärflughafen ausübt, scheint ungebrochen: Am Samstag und Sonntag haben mehr als 30.000 Besucher die Gelegenheit genutzt, hinter den Zaun der Spangdahlemer Air Base zu schauen. Die hatte ihre Tore geöffnet und zum Blick hinter die Kulissen eingeladen. Von unserem Mitarbeiter Rudolf Höser

Die Veranstaltung war bis ins letzte Detail geplant und die amerikanischen Gastgeber zeigten sich überaus freundlich. Nichts wurde dem Zufall überlassen und wohl auch deshalb lief alles so reibungslos ab.

Am Samstagmittag gegen 13 Uhr herrschte Andrang vor der Schleuse. Dort mussten alle Besucher ihre Taschen öffnen und wurden mit Sonden überprüft. Remi Badia aus Darmstadt stand mitten in der Warteschlange: "Die Sicherheitskontrollen finde ich richtig und in Ordnung. Wenn ich sehe, wie viele Verrückte in der Welt umher laufen, ist das hier unumgänglich. Mich stört das nicht", sagte der Fluginteressierte. Mit dem Bus ging es weiter zum Ausstellungsgelände.

Dort gab es 15 Flugzeuge zu sehen, Ausrüstungs-, Bergungs- und Rettungsgeräte und Räumfahrzeuge. Die Seitenstreifen waren bestückt mit Verkaufsständen. Da lag der Geruch von Gegrilltem in der Luft, Unterhaltung für alle gab es im Festzelt. Die Kinder sprangen auf der Hüpfburg oder ließen sich schminken.

Viele Besucher waren aber wegen der angekündigten Flugvorführungen gekommen. Vorführungen der Fallschirmspringer, sie schwebten mit den Flaggen aus Deutschland und Amerika zu Boden, Waffenbestückung an einer A 10 und Sprengstoffentschärfung standen auf dem Programm.

Extra

In der Flugzeugausstellung waren die folgenden Flugzeuge zu sehen: 48th Fighter Wing F-15E Strike Eagle, 52nd Fighter Wing A-10 Thunderbolt II, 52nd Fighter Wing F-16 Fighting Falcon, 86th Airlift Wing C-21, 100th Air Refueling Wing KC-135 Stratotanker, T-33A, JoBoG 32/Nörvenich Eurofighter, JoBoG 32/Büchel Tornado, Lockheed F-35 Joint Strike Fighter full scale model, aus Luxembourg eine Stearman, Luxembourg civilian Stampe SV4c, 35b, F-16 und eine Super Tocano.

Die Flugvorführungen wurden mit folgenden Maschinen absolviert: 81st Fighter Squadron A-10, 480th Fighter Squadron F-16, F-16 West Coast Demonstration Team, Firebirds parachute demonstration team, L-39 Albatros Demonstration, OV-10 Bronco Demonstration.

FOTO: Rudolf Höser