| 20:39 Uhr

Räder rollen, Schüler strampeln - 1250 Starter beim Vulkanbike Eifel-Marathon in Daun

2000 Mountainbiker werden beim Vulkanbike fahren. TV-Foto: Holger Teusch
2000 Mountainbiker werden beim Vulkanbike fahren. TV-Foto: Holger Teusch FOTO: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"
Daun. Schon jetzt haben sich für den Vulkanbike Eifel-Marathon am 9. September in Daun 1250 Starter angemeldet.

Daun (mh) Erstmals wird beim Vulkanbike Eifel-Marathon am Samstag, 9. September, auch eine Rheinland-Pfalz-Schülermeisterschaft im Mountainbiken (MTB) ausgetragen. Das gab Markus Appelmann, seit Jahresbeginn neuer Betreiber und Vermarkter des MTB-Trailparks Vulkaneifel und seit vier Jahren Organisator des Vulkanbike-Marathons als traditionellem Saisonhöhepunkt, in Daun bekannt. Appelmann sagte: "Das wird ein absolutes Highlight werden. So wird auch in der Zeit, wo sonst relativ wenig in der Stadt los ist, weil die Fahrer noch auf den Strecken sind, mächtig Stimmung in Daun herrschen." Denn die jüngeren Nachwuchsathleten werden auf Rundkursen durch die Stadt jagen. Es gibt Rennen in den Altersklassen U 9 (unter 9 Jahren), U11, U13 und U15. Die jüngsten Teilnehmer werden also sieben Jahre alt sein.
Das Angebot ist eine Ausweitung der Schulkreismeisterschaften, die seit zwei Jahren in der Vulkaneifel unter Federführung der Realschule Daun und den Eifelridern, der Jugend-MTB-Abteilung des SV Darscheid, veranstaltet werden.
Eine weitere Neuerung ist eine Rückkehr zu Gewohntem: Die Strecken verlaufen wieder wie ursprünglich, also von Daun in den Stadtwald Hunert, durchs Liesertal und am Ende wieder die legendäre Skipiste am Mäuseberg hoch. Im Vorjahr ging es ausnahmsweise andersherum. "Bei einer Internetumfrage haben sich 60 Prozent für die ursprüngliche Richtung ausgesprochen, also machen wir das so", sagte Appelmann, der erneut auf 2000 Starter hofft. Bis Montag haben sich 1250 Teilnehmer angemeldet, davon alleine rund 750 aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Trailpark-Botschafterin Sabine Spitz, amtierende Vizeweltmeisterin im MTB-Marathon und erneut Deutsche Meisterin über die kürzere Distanz ist in diesem Jahr nicht dabei: Sie startet zur gleichen Zeit bei der WM in Australien. Sie sagte: "Ich hoffe, dass mir die Teilnehmer in der Vulkaneifel das nicht übel nehmen."
Werner Klöckner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daun und seit Anbeginn im Jahr 2001 Mitbegründer und Schirmherr der Veranstaltung, betonte erneut den Stellenwert der Veranstaltung für die Region: "Der Vulkanbike ist ein herausragendes Instrument für das Marketing der Vulkaneifel."
Und er hob das große ehrenamtliche Engagement hervor, ohne das die Veranstaltung "überhaupt nicht möglich wäre". So würden erneut etwa 400 Helfer von Feuerwehren, des DRK und einiger Vereine wie dem Motorsportclub Daun dabei sein - davon viele als Streckenposten. Klöckner, selbst Chef der Wehren in der VG Daun und des DRK-Ortsvereins, begründete das Engagement so: "Die Helfer identifizieren sich mit der Veranstaltung, da sie wissen, dass sie unserer Region enorm dient." Viele Teilnehmer würden in die Vulkaneifel zurückkehren - zum Urlaub mit der Familie, zum Radeln mit Freunden, weiß auch Appelmann. Er macht das an einem Beispiel fest: "Wir haben in diesem Jahr bereits 2500 Trailpark-Karten verkauft zum Stückpreis von immerhin zehn Euro. Man kann also davon ausgehen, dass sehr viele Radler hier das gesamte Jahr unterwegs sind, hier übernachten, einkaufen, essen gehen." Am Rennwochenende rechnet er mit 5000 Besuchern, da die rund 2000 Teilnehmer oft noch Frau, Familie, Freund oder Freundin mitbringen würden. Genaue Umsatzzahlen würden laut Klöckner gerade in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern erarbeitet. Einen Hinweis, dass es um Millionenerträge gehe, lieferte er aber bereits. So betrage die Wertschöpfung durch den gesamten Tourismus in der Vulkaneifel 190 Millionen Euro. Klöckner sagte: "Wenn davon nur fünf Prozent durch die Mountainbiker kommen - und das ist nicht mal hoch gegriffen - dann sind das bereits knapp zehn Millionen Euro."
Nähere Infos unter www.vulkan.bikeExtra: WEITERE NEUIGKEIT BEIM MARATHON


Markus Appelmann gab im Rahmen der Pressekonferenz zum Vulkanbike-Marathon eine weitere Neuigkeit preis: "2019 werden wir hier im Rahmen des Vulkanbikes die Deutsche Meisterschaft im MTB-Marathon ausrichten. Darüber haben wir inzwischen die Zusage des Bundes Deutscher Radfahrer erhalten. Das macht uns stolz, ist aber auch eine große Herausforderung. Aber jetzt schauen wir erst einmal die diesjährige Veranstaltung."