| 21:10 Uhr

Raffer gegen Läufer - auf beiden Seiten der Sauer - Bollendorfer Eierlage erstmals in Deutschland und Luxemburg

Schnell unterwegs: Rafferin bei der Eierlage Bollendorf. Foto: privat
Schnell unterwegs: Rafferin bei der Eierlage Bollendorf. Foto: privat FOTO: Foto: privat
Bollendorf. Es ist das Duell zwischen Raffer und Läufer, das jedes Jahr zahlreiche Zuschauer anlockt: Die "Eierlage" ist ein uraltes Eifeler Brauchtum, das diesmal sowohl in Deutschland als auch in Luxemburg startet.

Bollendorf. Uraltes Eifeler Brauchtum gibt es auch in der Osterzeit: Bei der Eierlage am Ostersonntag, 14 Uhr, auf der Flaniermeile Am Sauerstaden geht es um das sportliche Duell zwischen Raffer und Läufer.
102 rohe Eier liegen in Linie und mit 50 Zentimetern Abstand auf einem Sandhäufchen. Der Raffer muss sie aufheben und im Korb an der Startlinie ablegen.
Parallel dazu absolviert der Läufer eine Strecke von 7200 Metern bis zum Start- und Zielpunkt. Dem Gewinner des Duells winken Pokale und Sachpreise.
Neu in diesem Jahr ist, dass sich die Läuferstrecke auf beide Seiten der Sauer erstreckt und damit durch Deutschland und Luxemburg führt. Die Bollendorfer freuen sich auf viele Zuschauer.matExtra

Weitere Termine: Geichlingen, Ostersonntag, 14 Uhr, Sportplatz. Echternacherbrück, Ostersonntag, 14 Uhr in der Mindener-Straße. Neuerburg, Ostersonntag, 15 Uhr auf dem Marktplatz. Neroth, Ostersonntag, 15 Uhr, Heltenbergstraße. Schönecken, Ostermontag, 15 Uhr, Von-Hersel-Straße. red