| 15:58 Uhr

Soziales
Sammeln mit neuem Leitfaden

Bitburg. Die Vorbereitungen für die Boliviensammlungen im Frühjahr laufen auf Hochtouren. Bis zu 6000 Ehrenamtliche werden an den drei Aktionstagen im Einsatz sein.

Die Vorbereitungen für die Boliviensammlungen im Frühjahr laufen auf Hochtouren. Bis zu 6000 Ehrenamtliche werden an den drei Aktionstagen im Einsatz sein.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Trier lädt dazu ein, den Kleiderschrank „auszumisten“ und die Sammeldaten vorzumerken: Am Samstag, 5. Mai, wird in der Region Trier/Westeifel /Eifel-Mosel-Hunsrück gesammelt.

Die Sicherheit, nicht nur im Straßenverkehr, der ehrenamtliche Sammler und das umsichtige Handeln aller Beteiligten stünden in diesem Jahr besonders im Fokus der Aktion, erklärt Matthias Pohlmann vom BDKJ-Bolivienreferat.

Der Leitfaden zur Aktion sei überarbeitet worden. Neu ist beispielsweise, dass die Einweisung der Helfer in die Sicherheitsbestimmungen in einem Kurzprotokoll festgehalten werden muss.

Dabei handele es sich um eine rechtliche Auflage, die einerseits der Verbesserung der Sicherheit dient und andererseits der Absicherung der verantwortlich Tätigen, erläutert Pohlmann. „Die formalen Auflagen – gerade für die Sammler vor Ort – werden immer strenger. Aber auch für uns steht die Sicherheit an erster Stelle. Deshalb war uns im 52. Jahr der Sammlung die Überarbeitung des Leitfadens wichtig. Der Sicherheitsaspekt hatte die Verantwortlichen auch in Folge eines tragischen Unfalls bei einer Sammlung im vergangenen Jahr, bei dem ein junger Mann zu Tode kam, besonders beschäftigt.“