| 21:07 Uhr

Schnäppchen in Serie

ROTH. (cus) Es gibt viele Märkte, aber nur einen Original Eifeler Flohmarkt in Roth/Our. Am Sonntag, 3. Juli, herrscht in der Grenzgemeinde wieder Ausnahmezustand.

"Der Original Eifeler Flohmarkt bietet alles, was das Herz begehrt", verspricht die Internet-Seite www.eifeler-flohmarkt.de. Die Feuerwehr Roth als Veranstalter hat sich die Erhaltung der Eifeler Kultur auf die Fahnen geschrieben und legt großen Wert auf das Wort "Flohmarkt". Es werden gezielt Raritäten und Altertümer aus Eifel und Ardennen diesseits und jenseits der Grenzen angeboten. Dazu gehören unter anderem landwirtschaftliche Geräte, Leiter- und Handwagen, Holzpflüge, Drehmaschinen, Kuh- und Pferdegeschirr. Außerdem Haushaltsgeräte wie Koch- und Nähmaschinen, Bügeleisen, Waffeleisen, Uhren, Kaffeemaschinen, Zentrifugen und Küchengeschirr. Antikmöbel wie Truhen, Tische, Stühle und Schränke dürfen dabei natürlich ebenfalls nicht fehlen. Die Rubrik "Haushaltswaren" bietet Essbesteck, antikes Porzellan, Wasserkrüge, Schmuck, Originalitäten aus Kupfer, Messing und Zinn, Bücher, Münzen sowie Bilder mit gut erhaltenen Rahmen. Zu handwerklichen Bereich gehören Schmiede- und Schreinerarbeiten wie Bohrer, Zangen und Beile. Nach Großmutters Rezepten werden "Krompabridderscher" (Reibekuchen) und Waffeln auf alten Kochmaschinen zubereitet. Für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Auf dem Kinderflohmarkt können kleine Gäste mit wenig Geld Interessantes aus der Spiel- und Puppenecke erstehen. Und zudem wartet auf die jüngsten Besucher eine Springburg.