| 21:58 Uhr

Singender Besuch aus Bayern

Gertrud Weiers und Raimund Manns begrüßen die Gäste. Foto: privat
Gertrud Weiers und Raimund Manns begrüßen die Gäste. Foto: privat
Eine neue Sangesgemeinschaft hat am Pfingstsonntag das Festhochamt in der Liebfrauenkirche in Bitburg gestaltet. Zu den Chören der Kantorei Bitburg-Liebfrauen und Cäcilia Fließem kam der Chor aus Laufen an der Salzach. Die Sänger dieses Chores weilten für einige Tage zu Besuch in Bitburg.

Bitburg/Fließem. (red) Thomas Netter hatte es nach Laufen ins Voralpenland verschlagen, nach einigen Jahren als Kirchenmusiker in Bitburg und Fließem hat er dort eine Stelle angenommen. Doch bei seiner Verabschiedung war klar, dass man sich besuchen werde. Im letzten Jahr fuhren die beiden Chöre aus Bitburg und Fließem (unter Leitung von Julia Glas) nach Bayern, jetzt kamen Netter und sein Chor zum Gegenbesuch in den Eifelkreis - nicht nur zum gemeinsamen Singen.

Die von den 80 Sängern aufgeführte Krönungsmesse von Mozart war festlich und füllte die Kirche. Als Solisten wirkten mit: Ursula Thies (Sopran), Christina Reiche (Alt), Knut Lano (Tenor) und Helmut Kiefer (Bass), an der Orgel Helmut Schwindling. Nach einer Stadtführung in Bitburg durch Marie-Luise Niewodniczanska ging es nach Fließem. Dort ging es nach einer Begrüßung durch Getrud Weiers (Chor Fließem) und Raimund Manns (Liebfrauen-Chor Bitburg) durch den Ort, zur Pfarrkirche, zum Heimatmuseum und zur Villa Otrang. Dort führte Christel Hedrich durch die Ausstellung mit Mosaikböden.