| 21:07 Uhr

Ungelöste Rätsel der Vergangenheit

BITBURG. (red) Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Bitburg gastiert Erich von Däniken am Mittwoch, 15. März, 20 Uhr, in die Halle 300 auf dem Flugplatz Bitburg mit einem Lichtbildervortrag zum Thema "Ungelöste Rätsel der Vergangenheit".

Seit mehr als 40 Jahren beschäftigt sich Erich von Däniken mit dem Nachweis, dass Außerirdische vor Jahrtausenden Einfluss auf die Entwicklung der Menschheit genommen und Spuren auf der Erde hinterlassen haben. Zu diesem Thema hat er bis heute 26 Bücher veröffentlicht, die in 32 Sprachen übersetzt und weltweit über 63 Millionen mal verkauft wurden. Erich von Däniken spricht über Dinge, die andere nicht einmal zu denken wagen. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Bitburg gastiert Erich von Däniken am Mittwoch, 15. März, um 20 Uhr in der Halle 300 in Bitburg. Der Besucher erlebt Bilder auf der Leinwand, Bilder die sich bewegen und zu leben beginnen. Er zeigt in diesem Vortrag lauter unmögliche Dinge, die es eigentlich nicht geben dürfte, die aber alle da sind. Erich von Däniken verbindet diese Dinge natürlich mit einer Hypothese, macht aber am Schluss klar, ob es so sei wie er es sieht oder anders - das steht in den Sternen. Ihn treibt ein missionarischer Eifer, aber ohne Rechthaberei. "Alles beginnt plötzlich zu leben, in diesen Vorträgen lernt man wirklich das Staunen wieder, das ist unglaublich, du stehst vor Dingen und sagst, das darf nicht wahr sein, das gibt‘s tatsächlich auf der Welt? Das ist der Zweck meiner Vorträge", sagt Däniken. Eintrittskarten gibt es ab sofort zum Preis von 18 Euro (15 Euro für Mitglieder der Kulturgemeinschaft, Schüler, Studenten) unter Telefon 06561/6001-220 oder 6001-225.