| 21:34 Uhr

Unwetter verlief für die Eifel glimpflich

Bitburg/Prüm/Daun. (lars/scho) Glimpflich ist der Süden des Eifelkreises Bitburg-Prüm bei dem Unwetter davongekommen, das in der Nacht zum Samstag über die Region hinweg zog: Starker Wind und Regen verursachten an einigen Stellen mit Schlamm verschmutzte Straßen, einige Bäume stürzten um.

Schwerpunkt war das Gebiet rund um Kyllburg. In der Stadt war auch der Schulhof zeitweise überschwemmt. Nach Angaben der Polizei in Bitburg gab es jedoch keine schwereren Schäden. Die Polizei Prüm meldet, dass in der VG Obere Kyll einige Keller überflutet sowie Bäume umgestürzt waren. Die Feuerwehren Jünkerath und Stadtkyll waren am frühen Morgen im Einsatz. Da die Bäume aber nur auf Nebenstrecken lagen, gab es keine Komplikationen. Schon am späten Morgen ging alles wieder seinen gewohnten Gang. Ruhig war es in weiten Teilen des Vulkaneifel-Kreises. Die Polizei Daun meldet keinerlei besonderen Vorkommnisse.