Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:12 Uhr

Verein spendet 1000 Euro für kranken Fußballspieler

Schleid. Schleid (red) Der 18jährige Tobias Wickel, ehemaliger Jugendspieler des SV Schleid, hat einen Gehirnschlag erlitten, als er sich zu einer geplanten Herzuntersuchung im Krankenhaus befand. Nur die schnelle ärztliche Versorgung und die Überführung in eine Spezialklinik nach Herford retteten sein Leben.

Aktuell befindet sich Tobias in der Rehabilitation in Gailingen.
Dank seines Kämpferherzens und seiner positiven Einstellung macht er aber sehr gute Fortschritte und kämpft sich Schritt für Schritt zurück ins Leben. Allerdings liegt noch ein langer Weg vor ihm. Heute kann er weder laufen noch seinen rechten Arm heben. Das Gehen ist für Tobias ohnehin schwierig gewesen, da das Schicksal schon einmal zugeschlagen hatte. Tobias musste der linke Unterschenkel amputiert werden. Seither hatte er unter Einschränkungen seiner Mobilität zu leiden.
Der SV Schleid hat auf Initiative seiner "SVS-Frauen" eine Spendenaktion für Tobias ins Leben gerufen. Es wurden Kuchen, Waffeln und Kaffee angeboten und von den Besuchern des Heimspiels gegen den TUS Ahbach mit großzügigen Spenden honoriert. Bei dieser Aktion kamen 900 Euro zusammen, der SV Schleid erhöhte die Summe auf 1000 Euro und überreichte nun die Spende Tobias‘ Mutter Heike und ihrem Lebensgefährten. Heike Wickel und auch Tobias' Vater Horst waren lange Zeit aktive Mitglieder im Verein, Heike hat sich besonders in der Jugendarbeit eingebracht.
Der Verein dankt allen, die sich so großzügig an der Aktion beteiligt haben, und wünscht Tobias und seiner Familie eine positive Einstellung, stetige Fortschritte und viel Glück für die Zukunft.