| 17:24 Uhr

Stadtentwicklung
Acht Jahre warten auf zwei Volleyball-Felder

Bitburg. Es wird noch etwas dauern, bis die Stadt Bitburg zwei neue Beachvolleyballfelder bekommt. Das wird in der jüngsten Sitzung des Kreistages deutlich. Von Christian Altmayer
Christian Altmayer

Die Frage nach den Sportfeldern stellt der ehemalige Bürgermeister Horst Büttner, Mitglied der SPD-Fraktion: Dass die Felder kommen und der Kreis dafür zahlt, sei bereits 2013 beschlossen worden. Warum sei also noch nichts passiert?

Die Antwort gibt ihm Martin Olinger von der Kreisverwaltung während der Sitzung: Es liege an der geplanten Sanierung der Fassade des Gebäudes. Die wolle man abwarten, bevor es an die Beachvolleyballfelder geht. Es könne also gut und gerne noch bis 2021 dauern.