| 18:17 Uhr

Über die Dörfer Sellerich
Sellerich will junge Leute im Ort halten

 Logo_Kommunalwahl_2019
Logo_Kommunalwahl_2019 FOTO: TV / Lambrecht, Jana
Sellerich (ma) In Sellerich wird bekanntlich viel Theater gespielt. Dafür ist der Musik- und Theaterverein zuständig. Ach ja, und ein liebenswerter, ehemaliger Kollege stammt von dort, genau genom­men von der Selllericherhöhe, wie Ortsbürgermeister Herbert Meyer weiß.

Hier sei also ein Gruß an die Familie Grün erlaubt. Neben der Sellericherhöhe gehören noch die Ortsteile Herscheid und Hontheim dazu. Sellerich, das mit seinen mehr als 300 Einwohnern im Möhnbachtal, im Herzen der Verbandsgemeinde Prüm, liegt, ist auch anerkannter Fremdenverkehrsort.

Ortsbürgermeister Meyer, der vor dem TV-Gespräch alles in seinem Hof sturmfest gemacht hat, ist einer von zehn Haupterwerbslandwirten. Das ist eine ganze Menge für einen solch kleinen Ort. „Viele Bauern in den umliegenden Dörfern haben aufgegeben und die Sellericher Landwirte bewirtschaften jetzt die Fläche“, sagt der 51-Jährige, der seit 2016 Ortschef ist und sich im Mai zur Wahl stellen will.

Weitere Betriebe sind ein Hühnerhof, ein  metallverarbeitender Betrieb, eine Entsorgungsfirma und ein Toilettenverleih. Das Vereinsleben beschreibt Meyer als intakt. Neben dem  Musik- und Theaterverein gibt es noch einen Verkehrsverein, eine Frauengemeinschaft und eine Freizeitmannschaft sowie die „sehr aktive Feuerwehr mit vielen  jungen Leuten.“

In einem schlechten Zustand ist die Ortsduchrfahrt, die L 17. Die  soll erneuert werden. Angelaufen ist  die Sanierung des Friedhofs. „Dort entstehen pflegefreie Gräber, also Rasengrabstätten, da die Nachfrage danach gestiegen ist“, erklärt Meyer.  Auch in Sachen Neubaugebiet  geschieht etwas: So hat die Gemeinde einen Bauernhof im Ortskern gekauft und zusammen mit einer angrenzenden Fläche können dort Bauplätze entstehen.  Wie sich das Dorf entwickeln soll, ist auch Thema eines Ideenwettbewerbs. Es  geht  auch darum, Wohnraum für junge Leute zu schaffen, so Meyer,    „um sie im Ort zu halten“.