| 21:54 Uhr

Ziel: Angehörige entlasten

Die Pflegekassen, das Land Rheinland-Pfalz und der Eifelkreis Bitburg Prüm fördern den Aufbau der Betreuungsgruppen "Vergissmeinnicht" des Caritasverbands Westeifel in Arzfeld und Irrel. Insgesamt fördern die Kostenträger drei der "Vergissmeinnicht"-Gruppen im Eifelkreis.

Arzfeld/Irrel. Der Caritasverband Westeifel hat bereits mit der Betreuungsgruppe "Vergissmeinnicht" in Bitburg gute Erfahrungen gemacht. "Das Angebot wird sehr gut angenommen. Wir mussten bereits eine Warteliste anlegen", so Elisabeth Krupp, Leitung der gesundheitspflegerischen Dienste des Caritasverbands Westeifel. Die Caritas-Sozialstation Speicher und die Fachstelle Demenz des Caritasverbands Westeifel bieten ab sofort montagnachmittags eine Betreuungsgruppe für demenzkranke Menschen im Caritashaus der Begegnung in Irrel an. Für die Mitarbeit in der Betreuungsgruppe werden dringend ehrenamtliche Helfer gesucht.

In Arzfeld konnte bereits mit der Schulung für die ehrenamtlichen Helfer begonnen werden. Hier findet die Betreuungsgruppe dienstagnachmittags statt. Es sind noch wenige Plätze frei.

Vorrangiges Ziel der Betreuungsgruppe ist die Entlastung der pflegenden Angehörigen, die oft rund um die Uhr demenzkranke Menschen zu Hause betreuen. Sie bietet dem Angehörigen die Möglichkeit, in Ruhe Erledigungen zu tätigen oder sich von der Betreuung zu erholen, während er den demenzkranken Angehörigen gut versorgt weiß.

Für die demenzkranken Menschen bedeutet die Betreuungsgruppe eine willkommene Abwechslung. Die Aktivitäten an den Nachmittagen richten sich nach den Fähigkeiten und Wünschen der Besucher. Sie reichen vom gemeinsamen Singen über kreative Tätigkeiten bis hin zu leichten Bewegungsübungen und Gedächtnistraining. Es wird auf jeden Besucher individuell eingegangen.

Um dies zu ermöglichen ist die Gruppengröße relativ klein und der Personalschlüssel hoch. Betreut werden die Besucher von einer Fachkraft und geschulten ehrenamtlichen Helfern. In den Betreuungsgruppen "Vergissmeinnicht" können bis zu zehn Personen betreut werden.

Für die Besucher wird ein Fahrdienst zur Betreuungsgruppe angeboten.

Informationen und Anmeldung bei der Fachstelle Demenz der Caritas Westeifel unter Telefon 06561/96710.