Bitburger Musikfestival live on stage in Hillesheim

Bitburger Musikfestival live on stage in Hillesheim

Aus dem „Bitburger Musikfestival unplugged“ wurde das „Bitburger Musikfestival live on stage.“ Bereits zum fünften Mal wurde nun in Hillesheim dieses Event aus Musik und Lokalbesuch veranstaltet. Sieben Musikgruppen in sieben Kneipen und Lokalen sorgten für Stimmung bei den Gästen, und die Resonanz war gut.

(HG) Einfach nur ein Bier trinken, an der Theke stehen oder Karten spielen, das zieht eigentlich immer weniger Gäste in die Lokale. Die Wirtschaftskrise hat auch vor den Kneipen nicht halt gemacht und die Umsätze sind bei manchem Wirt dramatisch in den Keller gegangen und gefährden die Existenz.

Mit dem ehemaligen Bitburger Musikfestival unplugged und dem jetzigen neuen „Musikfestival live on stage“ soll genau diese Entwicklung zumindest für einen Abend gestoppt werden. Volle Kneipen und Lokalitäten sind das Ziel und damit auch erhöhter Umsatz für die Gastronomen. „Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir die Gastronomie etwas beleben können und hier als einen Baustein ein spezielles Konzept für mittelständische Orte wie Hillesheim, Daun, Irrel, Schönecken oder Bleialf entwickelt“, erklärt Wolfgang Stalpes von der Bitburger Brauereigruppe. Rund 600 Euro kostet die Wirte die Teilnahme, dafür übernimmt eine Agentur die Werbung, administrative Abwicklung und Bezahlung der Bands.

Mit nur einmaligen vier Euro Eintritt konnte jeder Gast dabei sein, sich durch sieben Hillesheimer Lokalitäten hangeln und dabei verschiedene Musikrichtungen live hören. Ob Rock, Country oder Pop und Soul, für jeden Musikgeschmack war etwas dabei. „Das Musikfestival war schon bisher immer sehr erfolgreich und das erwarte ich auch für die fünfte Auflage.

Die Veranstaltung ist auf jeden Fall eine Bereicherung für Hillesheim“, sagt Wirtin Nicole Kolitsch vom „Fellini“. Auch Kollege Ben Schauster von der Kneipe und Restaurant „Der Teller“ ist sehr angetan von der Initiative. „Das Bitburger Musikfestival ist eine gute Gelegenheit für die Hillesheimer Gastronomie, sich zu präsentieren und gibt ein stimmiges und schönes Gesamtbild ab. Und für uns Wirte lohnt es sich auf jeden Fall“. Statt einhundert Gästen am Freitagabend kamen durch das Musikfestival fast 400 Gäste in Schausters Lokal.

Auch Christa Radermacher vom Rathaus- Cafe kann sich über ein volles Haus mit Musik von der Gruppe „Voice“ freuen. „Ich bin zum ersten Mal dabei und bin top zufrieden,“ sagt sie. Auch Gast Frank Reuter sieht das Musikfestival positiv. „Es ist sehr sinnvoll für die Hillesheimer Gastronomie und für mich als Gast immer mitreißend“.

Mehr von Volksfreund