Brand in leerstehendem Haus

Brand in leerstehendem Haus

Zu einem Brand in einem leerstehenden Wohnhaus in der Gneisenaustraße musste am Montagabend die Trierer Feuerwehr ausrücken.

Das Feuer war gegen 18.30 Uhr in einem mit Müll übersäten Raum in einem verwahrlosten alten Kasernengebäude ausgebrochen. Durch die löchrige Decke zog der Rauch bis in den zweiten Stock. Die Trierer Berufsfeuerwehr und der Löschzug Euren rückten mit Drehleiter an und hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache nicht aus. In dem Gebäude hatte es schon mehrmals gebrannt.

Mehr von Volksfreund