Brauneberg: Neues Wegenetz für alten Friedhof

Brauneberg: Neues Wegenetz für alten Friedhof

Viele Jahre ist es still gewesen, um den Jüdischen Friedhof von Brauneberg. Doch seit einigen Wochen tut sich dort einiges.

Sichtbares Zeichen dafür, dass die Anlage gepflegt wird, ist das reparierte und restaurierte alte Eingangstor. Nicht zu übersehen ist aber auch, dass die am Friedhof entlang führenden Wege auffallend gut begehbar sind, seit das Zeltinger Unternehmen Josef Knoop Bitumen aufgebracht hat. Inzwischen haben Gemeindearbeiter am restaurierten Tor auch ein Informationsschild aufgestellt. Direkt gegenüber bieten Tisch und Bank Friedhofsbesuchern und Spaziergängern die Möglichkeit, inne zu halten an diesem Ort der Stille.

Mehr von Volksfreund