Bruch: Heiraten wie bei Grafens

Bruch: Heiraten wie bei Grafens

Die erste Hochzeit auf der Brucher Burg war stilvoll und international: Eine rumänische Psychotherapeutin und ein russischer Arzt gaben sich das Ja-Wort - auf deutsch. Seit kurzem ist es möglich im Kapellensaal der Burg, der aus dem 14. Jahrhundert stammt, die standesamtliche Trauung vorzunehmen.

Burgbesitzerin Ingrid Förschner betreibt eine vorsichtige Öffnung des alten Gemäuers. So besteht die Möglichkeit, es am Tag des Offenen Denkmals zu besichtigen. Zudem bietet Förschner Bed-and-Breakfest-Aufenthalte an.