Bürger diskutieren über Hermeskeiler Zukunft

Bürger diskutieren über Hermeskeiler Zukunft

Etwa 100 Hermeskeiler sind am Mittwochabend der Einladung zu einer Einwohnerversammlung in der Hochwaldhalle gefolgt. Ihnen wurden dort von Stadtbürgermeister Udo Moser und den eingeladenen Experten die wichtigsten Projekte vorgestellt, die in naher Zukunft in der Hochwaldstadt anstehen.

(ax) Dabei stand zunächst ein 20-Millionen-Euro-Vorhaben vor den Toren Hermeskeils im Blickpunkt. Geschäftsführer Peter Heck erläuterte den Zuhörern die Pläne der privaten Gesellschaft "Investour", die die frühere Kaserne in eine Hotel- und Ferienanlage umwandeln will (volksfreund.de berichtete). Heck bekräftigte noch einmal das Ziel des Unternehmens, die Umbauarbeiten auf dem Gelände so zügig voranzutreiben, dass bereits im September 2011 die ersten Gäste im "Dorf Hochwald" Urlaub machen können.

Am meisten diskutiert wurde über den geplanten Neubau des Feuerwehrmuseums am "Neuen Markt". Dabei wurden in den Reihen der Bürgerschaft kontroverse Meinungen deutlich. Für einige Hermeskeiler kann sich die Stadt mit ihrer schlechten Haushaltslage das insgesamt 3,6 Millionen Euro teure Vorhaben nicht leisten. Das gelte vor allem für den in der Planung vorgesehenen Gastronomiebereich, der an das Museum angedockt werden soll. Die dafür taxierten Kosten von 600.000 Euro müsste die Stadt allein schultern. Andere Zuhörer betonten, dass das Feuerwehrmuseum mit einer funktionierenden Gastronomie der Innenstadt gut tun würde und das Projekt deshalb sinnvoll sei. Damit lagen sie mit der Argumentation von Stadtbürgermeister Moser auf einer Linie.

Ein weiteres Thema des Abends war unter anderem der wahrscheinlich Ende des Jahres beginnende Ausbau einer Hauptverkehrsader der Stadt: der Koblenzer Straße (B327). Die Bauarbeiten dort werden sich in drei Abschnitten bis 2014 hinziehen wird und Autofahrer und Anlieger somit vor eine lange Belastungsprobe stellen.

Auch über gestalterische Verbesserungen in der Fußgängerzone, die Erweiterung der Kindergärten und die Ergebnisse eines von einem Fachbüro erstellten Einzelhandelsgutachtens für die Stadt Hermeskeil wurde gesprochen.

Mehr von Volksfreund