Bullay: Graffiti - Sprüher wieder aktiv

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist der als CHK - Sprüher bekannte Graffiti - Täter in Bullay wieder aktiv geworden. Diesmal suchte er sich die Giebelwand der RWZ - Tankstelle am Kleinbahnhof aus.

Mit schwarzer Farbe sprühte er übergroße, zusammenhängende Buchstabenrahmen in Form eines "CHK" auf die Wand. Anschließend sind die Rahmen mit Felgensilber ausgesprüht worden.

Entweder hatte er sich beim Bedarf der Farbe verschätzt oder wurde gestört, denn ein kleiner Teil des Buchstabens "K" war nicht vollständig ausgesprüht. Zur wirksamen Bekämpfung der Graffitis wird von der Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro an Privatpersonen gezahlt, die den Strafverfolgungsbehörden Hinweise zur Ermittlung eines Graffiti-Sprühers geben. Die geschädigte RWZ Bullay hat die Belohung um zusätzliche 200 Euro erhöht.

Hinweise bitte an die Polizei Zell, Tel.: 06542/98670

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort