Bundesstraße 51 in Richtung Prüm gesperrt

Stadtkyll · Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in Gerolstein setzt die winterbedingt gestoppte Erneuerung der B51 zwischen Stadtkyll und Schönfeld (Landkreis Vulkaneifel, der TV berichtete) fort. Die Bundesstraße ist in den kommenden sechs Wochen in südlicher Richtung zwischen Stadtkyll und Olzheim gesperrt – nach Norden hingegen kann der Verkehr weiterfließen.

Bundesstraße 51 in Richtung Prüm gesperrt
Foto: Fritz-Peter Linden

(fpl) Die im Herbst begonnene Erneuerung von Fahrbahnen und Unterbau wird etwa 2, 06 Millionen Euro kosten. Aufgrund des langen Winters waren die Arbeiten unterbrochen worden, in dieser Woche gehen sie weiter.

Der LBM wird zunächst die beiden neuen Fahrspuren in Richtung Prüm erneuern. Das soll etwa sechs Wochen dauern, sagt Roland Kill, der die Baustelle betreut. Beim Bau der dritten Fahrspur in Richtung Nordrhein-Westfalen werde die Sperrung wieder aufgehoben, weil der Verkehr dann über die beiden neuen Spuren rollen könne.

Der Landesbetrieb plant bis zu den Sommerferien die Arbeiten abzuschließen. Roland Kill: Bis Anfang Juli soll alles fertig sein.“

Für Verkehrsteilnehmer, die von Norden kommen, ist eine Umleitung über Hallschlag, Kronenburg und Knaufspesch ausgeschildert. Der LBM bittet alle darum, für die Strecke mehr Zeit einzuplanen und sich in den Dörfern an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit zu halten.